Katja Gasser: Von Erwachsenen hab ich mir mehr erwartet

Podcast
literadio – HERBST 2022
  • Katja Gasser VON ERWACHSENEN HAB ICH MIR MEHR ERWARTET
    30:00
audio
30:00 Min.
Dominik Barta: Tür an Tür
audio
29:15 Min.
Eva Rossmann: Tod einer Hundertjährigen
audio
29:35 Min.
Mareike Fallwickl: Die Wut, die bleibt
audio
30:00 Min.
Stefan Soder: Café Selig
audio
30:00 Min.
Anne Marie Pircher: Iris & Pupille
audio
30:00 Min.
Peter Fässlacher: Die schwule Seele
audio
30:00 Min.
Rudi Anschober: Pandemia
audio
30:00 Min.
Norbert Trawöger: Spiel
audio
30:00 Min.
Andreas Jungwirth: Im Atlas

Erfundene und gefundene Dialoge

„Im ersten Lockdown beginnt Katja Gasser, Dialoge mit ihrem Kind niederzuschreiben. Darin geht es um Angst und Liebe, Lesen und Lümmeln, um Erwartungen, Familie, Arbeit und Alltag. Diese Preziosen offenbaren nicht nur eine innige Beziehung, sondern stellen auch unsere Weltsicht in Frage. Wer das liest, braucht sich – frei nach Janosch – vor keinem Lockdown mehr zu fürchten.“ (Quelle: Leykam Verlag)

Die Lockdowns während der Pandemie haben uns allen viel Zeit mit unseren Familienmitgliedern beschert und für Katja Gasser haben sich dadurch ungewohnte und auch neuartige Gespräche mit ihrem Kind ergeben. Gemeinsam haben die beiden daraus kurze und pointierte Dialoge entwickelt. Und die Mutter – wie die Autorin verrät – hat darüber hinaus vom Kind ganz schön viel über ihr „unadäquates“ Verhalten gelernt… Katja Gasser im Gespräch mit Daniela Fürst.

Das Buch ist im Leykam Verlag erschienen.

Schreibe einen Kommentar