Eva Rossmann: Tod einer Hundertjährigen

Podcast
literadio – HERBST 2022
  • Tod einer Hundertjährigen
    29:15
audio
30:00 Min.
Katja Gasser: Von Erwachsenen hab ich mir mehr erwartet
audio
30:00 Min.
Dominik Barta: Tür an Tür
audio
29:35 Min.
Mareike Fallwickl: Die Wut, die bleibt
audio
30:00 Min.
Stefan Soder: Café Selig
audio
30:00 Min.
Anne Marie Pircher: Iris & Pupille
audio
30:00 Min.
Peter Fässlacher: Die schwule Seele
audio
30:00 Min.
Rudi Anschober: Pandemia
audio
30:00 Min.
Norbert Trawöger: Spiel
audio
30:00 Min.
Andreas Jungwirth: Im Atlas

Gespräch mit der Autorin Eva Rossmann über das Kochen, Essen, Sardinien und die Anti Aging Industrie.  Der nunmehr 21. Mira Valenski Krimi „Tod einer Hundertjährigen“ ist soeben im folio-Verlag erschienen. Der Krimiplot wird durch den Verdacht, dass der Tod der alten Frau in Sardinien nicht natürlich gewesen sein könnte, angetrieben. Nebenbei erfährt die Leserin vieles über die Geschichte und das Leben in Sadinien, wobei natürlich das Kochen und die Gewächse der Landschaft ebenfalls zum Hintergrund gehören. Dass sich die Gesundheitsindustrie die hohe Zahl an Hundertjährigen in Sardinien für das Marketing zunutze macht, wird ebenso transparent wie die damit verbundene Befeuerung des Wunsches auf langes Leben. Das führt natürlich auch dazu sich mit dem Tod auseinander zu setzen, der ja schon bei der Geburt jedes Menschen angelegt ist.

 

Bilder

Tod einer 100jährigen_Rossmann_Cover.indd
383 x 595px

Schreibe einen Kommentar