Wunderwelt: Horoskope

Podcast
Unsere Wunderwelten
  • Alexander Possegger
    53:57
audio
56:56 Min.
1. Earthship Österreichs
audio
53:10 Min.
Visoko - Tal der Bosnischen Pyramiden
audio
52:36 Min.
Gloria Kargls Wunderwelten
audio
1 Std. 18 Sek.
Underground Treasures in Europe
audio
58:27 Min.
Dolmen of Antelas
audio
1 Std. 01:06 Min.
WoW - Stimme, Ahnen und Aratasa
audio
55:16 Min.
Die Wundersammlerin
audio
50:49 Min.
Tage der Zukunft - auf der Walz
audio
50:04 Min.
Die neue Erde - Ausstellung und Manifest

Alexander Possegger nimmt uns mit in die Welt der Horoskope. Er ist Bewusstseinsforscher und befasst sich mit der Magie der Ernährung. In der Astrologie hat er sich im Laufe der Zeit großes Wissen angeeignet und gibt nun Ausbildungen und Sitzungen. In unserem Gespräch gehen wir in die Tiefe und erforschen die Sternbilder abseits des Bekannten.

Hier findet ihr weitere Informationen zu Alexander www.alexier.com

Dieses Interview ist ein Teil von unseren Wunderwelten. Unter www.wunderwelten.jetzt findet ihr viele Beiträge wo wir mit Menschen der Freude auf der Spur sind.

 

1 Kommentar

  1. Ein sehr aufschlussreiches, kompetentes und hilfreiches Interview, das die wesentlichen Charakteristika der Astrologie klar aufzeigt. Wir stimmen Alexander zu, dass Astrologie eine großartige Hilfe darstellt, um die eigene Grundkonstitution und den Plan für den Lebensweg zu bestimmen, damit die Betreffenden möglichst viel von dem begreifen, was sie sich vorgenommen haben. Gut finden wir auch, dass Alexander die Eigenverantwortung betont.

    Antworten
  2. Lieber Alexander, das berührt mich sehr, was und wie du über die ersten Erfahrungen mit der Astrologie erzählst: Die Geschichte mit deiner Mutter, der Kassette, die sie von unserem Gespräch mitgenommen hat und auf der ich ihr versucht habe zu erzählen, wie ihr Sohn „tickt“. Unglaublich, das heute von dir in diesem Interview (das erste Mal übrigens) zu hören und was dieses Gespräch dann letztlich bewirkt hat. Danke dafür! Das ist für mich die Bestätigung, dass ich damals schon passende Bilder entwerfen konnte – was für mich aus heutiger Sicht nicht so selbstverständlich ist, weil ich inzwischen über ein Horoskop schwerpunktmäßig anders sprechen würde als damals vor ca. 25 Jahren. Viel Zeit, die inzwischen vergangen ist, fast ein ganzer Saturn-Umlauf 😉 Inzwischen darf ich dir mit großer Freude Menschen zur Astrologie-Ausbildung schicken, weil ich weiß, wie sorgfältig du darauf achtest, möglichst wertfrei zu unterrichten, um die Liebe zu den astrologischen Archetypen, die Liebe zur Sprache der Seele bei deinen Schülern zu erwecken. Alles Liebe, Souza

    Antworten

Schreibe einen Kommentar