SOL-on-Air-25-Globale Solidarität – Wie wir die imperiale Lebensweise überwinden

Podcast
SOL on Air
  • Sendung25_Final
    30:00
audio
30:00 Min.
SOL-on-Air-26-MUTmacherei im SOL-Kalender 2023
audio
30:00 Min.
SOL-on-Air-24-Zukunftsfähiges Wirtschaften - vom Mythos grünes Wachstum zu Kreisläufen
audio
30:00 Min.
SOL-on-Air-23-Gutes Leben für Alle – Wohlstand durch Wachstum?
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-22-SOL_Symposium 2022 - Vorschau
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-21-Stadt und Land … gemeinsam zukunftsfähig gestalten
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-20-Ukrainekrieg und Ernährungskrise
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-19-Glück und Wirtschaftswachstum
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-18-Strategien gegen Klimaangst
audio
30:00 Min.
SOL_on_Air-17-Bewusstseinswandel - durch SDG 18?

In dieser Sendung befassen wir uns mit dem Thema „Globale Solidarität – Wie wir die imperiale Lebensweise überwinden“. In der Sendung gibt es dazu den Vortrag, den Alexander Behr, Politikwissenschaftler, Journalist und Aktivist, beim SOL-Symposium 2022 zum Thema gehalten hat.

Videos aller Vorträge sind in voller Länge auf unserer Website www.nachhaltig.at/symposium2022/ nachzuschauen.

Der Verein SOL (www.nachhaltig.at) wurde 1979 gegründet und ist unabhängig von Parteien und Religionsgemeinschaften. Es gibt rund 2000 SOLis und 18 Regionalgruppen in ganz Österreich. „SOL“ steht für „Menschen für Solidarität – Ökologie – Lebensstil“. Die Hauptkampagne von SOL ist die „Ich habe genug“-Kampagne (www.ichhabegenug.at).

Schreibe einen Kommentar