MEHR FÜR CARE

Podcast
radioattac
  • 997.mix1
    29:28
audio
29:22 Min.
“Lest das!” - Die junge Generation kommt zu Wort
audio
29:23 Min.
Resilienz - die eigene Welt ist möglich
audio
28:38 Min.
1000 x radio%attac
audio
29:28 Min.
Entfremdung, Umweltkollaps und die Suche nach einem neuen Narrativ
audio
29:28 Min.
1 Jahr Kindeswohlkommission
audio
29:28 Min.
Das Ende der Megamaschine (Fabian Scheidler)
audio
29:30 Min.
Money for Future – „100% erneuerbare Energie“
audio
29:12 Min.
Eva Menasse: "Dunkelblum" - Bruno-Kreisky-Preis 2021
audio
23:52 Min.
Global Finance: Systems of Exploitation

„Im diesjährigen zivilgesellschaftlichen Praxissemester von attac hat sich eine Gruppe mit den aktuellen Problemen der Care-Ökonomie beschäftigt. Attac ist Teil des Netzwerks „Mehr für Care“ und fordert bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege und „Care“-Investitionen in Kinderbetreuung, Bildung und Gesundheit. Auch die „IG24“ ist Teil dieses Netzwerks und setzt sich insbesondere für die Rechte der 24h-Betreuer*innen ein. Diese haben besonders in der Corona-Krise viel geleistet und dabei gleichzeitig eine Verschärfung ihrer prekären Arbeitsbedingungen hinnehmen müssen. Das soll sich nun ändern, denn die IG24 zieht vor Gericht, um die Abschaffung der Scheinselbstständigkeit für 24h-Betreuer*innen zu erwirken. Denn diese stehen vielmehr in Abhängigkeit von Vermittlungsagenturen und den Familien, als dass sie selbst frei über ihre Arbeit bestimmen könnten. Für die Finanzierung des Prozesses hat die IG24 eine Crowdfunding-Projekt gestartet, das wir mit diesem Beitrag unterstützen möchten. Wenn auch ihr mehr wissen wollt oder das Crowdfunding unterstützen möchtet, geht auf IG24.at.“

 

Schreibe einen Kommentar