Punk is not dead: Das SBÄM FEST 4

Podcast
Rauchzeichen – Tabakfabrik Linz on air
  • Sbäm 4
    30:10
audio
30:15 Min.
Traditionelle Braukunst in der Tabakfabrik Linz
audio
30:00 Min.
Stadtmuseum goes Tabakfabrik Linz
audio
30:05 Min.
Tabakfabrik Linz: Volle Auslastung im Bestand
audio
29:51 Min.
Exklusive Ausbildungsprogramme für die AHS-Oberstufe
audio
30:42 Min.
„The Mystery of Banksy – A Genius Mind“
audio
33:04 Min.
ROSE, die besondere Schule in der Tabakfabrik
audio
30:00 Min.
In der Tabakfabrik lernt man nie aus
audio
30:13 Min.
FALKLAND: Die grüne Lunge der Tabakfabrik
audio
30:43 Min.
Die Tabakfabrik im Zeichen des Sports: „Die Sportfabrik“

Größen wie die US-amerikanischen Folkpunker Dropkick Murphys, die deutsche Punkband WIZO, die schwedischen Punkrocker von Millencolin, oder die heimischen Publikumslieblinge Russkaja heizen am 30. und 31. Juli ein Wochenende lang rund 15.000 Besucher*innen in der Tabakfabrik ordentlich ein.  Es wird auf zwei Bühnen gespielt: Im Innenhof bei der Outdoor-Bühne haben circa 5.000 Personen Platz und in der Lösehalle können circa 1.000 Personen bei der Indoor-Bühne feiern. Ebenso gibt es für die Besucher*innen einige Sideacts, die das Fest abrunden:

SBÄM Exhibit: Diese Ausstellung beschäftigt sich mit den Wurzeln von Festivalorganisator Stefan Beham, der SBÄM ursprünglich mit seinen Designs von Tourpostern, Albumcovern und Merchandise für Bands begonnen hat. Neben seinen Werken präsentiert Beham außerdem auch internationale Gäste und deren Schaffen.

SBÄM Sports: 2022 steht das SBÄM FEST auch ganz im Zeichen des Skateboards. In Zusammenarbeit mit der lokalen Szene und dem wohl größten Player im internationalen Skate-Kosmos – Vans – will SBÄM die enge Verbindung zwischen Rock und Skateboarden hautnah erlebbar machen. Skater of the Century Steve Caballero ist u.a. mit von der Partie und wird seine besten Tricks live präsentieren.

 

Wir haben mit dem Veranstalter Stefan Beham über die Highlights des SBÄM FEST 4 gesprochen.

Weitere Infos unter: SBÄM Fest 4

 

Moderation / Redaktion: Johannes Mayerbrugger, Erich Tomandl

Schreibe einen Kommentar