• Meinungsfreiheit für HolocaustleugnerInnen? Zum Sperrfeuer gegen das Verbotsgesetz
    55:40
  • MP3, 128 kbps
  • 50.97 MB · Datei entsperren
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Der Fall des Bundesrates Gudenus sowie die Festnahme des Holocaustleugners David Irving im November des Vorjahres entzündeten in Österreich eine hitzige mediale Debatte über Sinn und Berechtigung des Verbotsgesetzes. Radio Stimme lässt in diesem Beitrag die Standpunkte aufeinanderprallen. Zwei bekannte Antifaschisten und ein prominenter Soziologe stellten sich dem Interview.

– „Annäherungen. Junge Flüchtlinge und ihre PatInnen erzählen“ – Das neue Buch von Connecting People
– (K)ein Gewerbe wie jedes andere – Zur Hurenbewegung in Österreich

Gestalung:
Petra Neuhold, Agnes Otzelberger, Gerd Valchars