„Mechanismen der Medienkorruption“ – mit Martin Kreutner

Podcast
Sunrise Orange
  • ORANGE 94.0 Logging 2022-06-22 08:00
    57:03
audio
56:53 Min.
"Die wundersame Welt von #AustroTwitter" - mit Joanalistin
audio
56:46 Min.
"Auf der Suche nach der ÖVP" - mit Andrea Kdolsky
audio
1 Std. 00 Sek.
Humor als Überlebenskonzept - mit Harry Bergmann
audio
1 Std. 00 Sek.
"Der Preis der Freiheit" - mit Journalist Max Zirngast
audio
55:52 Min.
"Gusch, Gutmensch!" - mit Daniel Landau
audio
59:59 Min.
"Aber Sie haben ja ein eigenes Hirn" - mit Alexandra Maritza Wachter
audio
1 Std. 00 Sek.
"Inside WKStA" - mit Ilse-Maria Vrabl-Sanda
audio
59:54 Min.
Wie unabhängig ist Österreichs Justiz? - Mit Walter Geyer (ehem. Leiter der WKStA)
audio
1 Std. 00 Sek.
Der kritische Journalist Stefan Kappacher

Medienförderung, Medieninserate, grenzüberschreitende Politiker*innen und Postenvergaben sind die Zutaten möglicher Medienkorruption. Wann und wo beginnt diese Korruption? Anhand welcher konkreten Beispielen zeigt sie sich? Und was kann dagegen getan werden? Das erklärt der inernationale Antikorruptionsexperte Martin Kreutner bei #SunriseOrange. Kreutner nimmt auch Stellung zur aktuellen Postenvergabe des Fachbereichs Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR Medien):

„Als Jurist müsste ich die Unschuldsvermutung betonen natürlich jetzt, aus einer soziologischen Perspektive […] würde ich es sehr wohl Korruption nennen wollen.“

 

Zur Person:

Martin Kreutner, geboren 1964 in Innsbruck, ist Antikorruptions- und Compliance-Experte. Er war Leiter der Anti-Corruption Academy (IACA) und ist Mitinitiator des Antikorruptionsvolksbegehrens.

Schreibe einen Kommentar