„a gmahde wiesn & des eigene haus“ (I)

Podcast
KUPF Radio
  • "a gmahde wiesn & des eigene haus" (I)
    29:50
audio
31:46 Min.
Vom Nicht-Raum zum Raum-für-Alle
audio
27:00 Min.
Übernahme: Der schleichende Abbau der Flüchtlingskonvention zwischen 2015 und heute.
audio
32:04 Min.
Kulturstrategie Österreich, Jubiläum und hybrides Dasein
audio
27:00 Min.
Kulturpolitik zwischen Konflikt und Kompromiss
audio
31:13 Min.
KUPF OÖ im Gespräch mit LH Stelzer und Kulturdirektorin Nazzal
audio
30:00 Min.
Die Jahre. Annie Ernaux
audio
31:01 Min.
Sondersendung zur Ukraine
audio
30:30 Min.
Kampf um den Freiraum Wels
audio
27:00 Min.
Wo bleibt die Kulturpolitik?
audio
27:00 Min.
Sendungsübernahme: Woher kommt das Publikum?

Wie garantiert man Kontinuität innerhalb eines Vereines? Wie gehen AktivistInnen einer Kulturinitiative mit Über- und Weitergabe von Wissen
und Arbeitsbereichen um?

Anhand von Telefoninterviews hat sich Radio KUPF gemeinsam mit Martin Böhm (Vorstand KUPF, KV Woast, qhjOchÖ) innerhalb der Mitgliedsvereine umgehört, wie Modelle und Strategien zur Sicherung von kontinuierlicher
Vereinsarbeit aussehen können.

Hört den 1. Teil zum Thema „Generationswechsel“!

InterviewpartnerInnen:
Wolfgang Steininger, Localbühne Freistadt // Regina Lint, Gruppe 02 Lambach // Klemens Pilsl, KAPU Linz

[musik: the books]

Schreibe einen Kommentar