Woman Native Other

Podcast
Radio Stimme
  • rast_20120306_cba
    60:01
audio
1 Std. 00 Sek.
Resilienz in der Klimakrise
audio
1 Std. 00 Sek.
Verschwörungsmythen und antisemitische Erzählungen
audio
1 Std. 00 Sek.
Awesome HipHop Humans. Queer*Fem*Rap im deutschsprachigen Raum
audio
1 Std. 00 Sek.
Everyday Exploitation. Aktuelle Beiträge zu Ausbeutung und Widerstand
audio
1 Std. 00 Sek.
Rude Girls dürfen das
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Gespräch über das Queer Museum Vienna und EU-Migrationspolitik
mediamissing
Im Gespräch über das Queer Museum Vienna und EU-Migrationspolitik
audio
1 Std. 00 Sek.
Aber Flagge zeigen, nein danke
audio
1 Std. 00 Sek.
Im Dialog mit der Maschine
audio
1 Std. 00 Sek.
Ererbte Biografien im Land der Täter:innen

Woman Native Other – Postkolonialität und Feminismus schreiben, lautet der
Titel des Buches von Trinh T. Minh-ha, das mittlerweile zum Klassiker
postkolonialen Schreibens geworden ist. Woman Native Other ist ein
vielschichtiger poetischer Text, der das wissenschaftliche Schreiben, den
Sprech- und Schreibakt kritisch reflektiert und zu jedem Zeitpunkt eine
hierarchisierende Eindeutigkeit vermeiden will. Im Mittelpunkt der Kritik
steht die westliche Wissenschaft und ihre Auseinandersetzung mit dem
Konzept des Anderen – Woman – Native – Other. Trinh T. Minh-has Text
verbindet so die postkoloniale mit der feministischen Theorie und
dekonstruiert die Machtverhältnisse und den Machtanspruch der weißen
westlichen Wissenschaft und bietet innovative Ansätze für jede
Beschäftigung mit kultureller Hybridisierung.
Radio Stimme beschäftigt sich in dieser Schwerpunktsendung anlässlich des
Frauentages mit diesem wegweisenden Text.

Weitere Beiträge:
– Spraydosenfeminismen: Piktogramme & Geschlechterverhältnisse
– Die weibliche Seite der Stadt

Schreibe einen Kommentar