Von bodyrEVOLution! bis “who got the power?” – Skin Festival 2022

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Von bodyrEVOLution! bis “who got the power?” – Skin Festival 2022
    49:25
audio
57:00 Min.
Reisen und Migration
audio
57:08 Min.
Bergbau in Ecuador: Proteste rund um den Naturschutz
audio
58:51 Min.
Die soziale und umweltschonende Architektur von Yasmeen Lari - Vom Beton zur "Barfuß-Architektur"
audio
56:58 Min.
Feministisches Engagement in der Diaspora
audio
58:03 Min.
Ollas Comunes – Collective Solutions for Individual Problems
audio
57:12 Min.
12 km2 contra la violencia de género/ 12 km2 gegen geschlechtsspezifische Gewalt
audio
55:25 Min.
Der systematische Rechtsbruch an Europas Grenzen
audio
48:04 Min.
Tabus brechen – Über suizidgefährdete Bäuerinnen* in Österreich sprechen
audio
1 Std. 00 Sek.
Salam Orient- Die Sahara musikalisch betrachtet

Vom 7. bis zum 13.03.2022 hat im Dschungel Wien – Das Theater für junges Publikum das SKIN Festival unter dem Motto laughing and fighting – feminist resistance now! stattgefunden. Das Festival bot verschiedene Performances, Diskussionen und Workshops zu Themen wie Feminismen/Intersektionalität, Anarchie und Humor. Die Leitfrage war: Was unter die Haut geht oder braucht es ein dickes Fell, um als junger Mensch man selbst zu sein?

Im Rahmen des SKIN Festivals hat der Verein Amazone Workshops zum Thema Körperbilder und Soziale Medien für Jugendliche und Erwachsene angeboten – Das Motto lautete bodyrEVOLution!

Auch WIDE – das entwicklungspolitische Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven hat einen Workshop angeboten mit dem Titel „Who got the power? Wie schaut eine gerechte Gesellschaft aus?“

Im Gespräch mit Katharina Buhri, Ariane Grabherr und Janine Wurzer erfahren wir mehr über ihre jeweilige Arbeit, ihrer Kooperation und bekommen einen Einblick hinter die Kulissen ihrer Workshops im Rahmen des SKIN Festivals.

In der Sendung:
Katharina Buhri & Ariane Grabherr, Verein Amazone
Janine Wurzer, WIDE – das entwicklungspolitische Netzwerk für Frauenrechte und feministische Perspektiven

Sendungsgestaltung: Amina El-Gamal

Musik:
Ketsa – 13 Feeling Fine – gekürzt (CC BY-NC-ND 4.0)
Youssoupha Sidibe – Sacre Sound (CC BY-NC-SA 3.0 US)

Fotocredit: Pixaby

Schreibe einen Kommentar