Barrierefrei im Radio

Podcast
FROzine
  • 2022_06_07_FROzine
    50:05
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: COP27
audio
32:19 Min.
Möglichkeiten und Hürden des geförderten Wohnens
audio
49:22 Min.
(Un)Leistbares Wohnen
audio
12:21 Min.
Wohnträume schwer erfüllbar
audio
59:50 Min.
Bean-to-Bar Schokolade
audio
50:00 Min.
Weltempfänger: Aserbaidschan und Bergkarabach
audio
30:56 Min.
Gewalt gegen Frauen
audio
48:11 Min.
“Zivilcourage fängt früh an”
audio
59:50 Min.
Stigma der Sexarbeit
audio
11:24 Min.
Klimagerechtigkeit: Loss & Damage

Innovation und Digitalisierung als Schwerpunkte der Messe „integra“. Ein Gespräch über das barrierefreie Studio von Radio FRO sowie Digitalisierung in der Pflege. Außerdem: Was ist Ableismus?

“Menschen mit Beeinträchtigung werden oft hintangestellt, wenn es darum geht, dass sie etwas erreichen können”,

so Matthias Steiner. Der Techniker bei Radio FRO erzählt warum ihm barrierefreies Radio ein persönliches Anliegen ist. Er erklärt außerdem, wie es die Studiotechnik Menschen mit verschiedenen Bedürfnissen ermöglicht selbst Sendungen zu gestalten.

Sendungstipps:

Die Sendung mit besonderen Bedürfnissen

No Handicap

Radiabled

Rockrevolution

 

Innovation und Digitalisierung sind die Schwerpunkte der Messe “integra”, die von 8. bis 10. Juni 2022 in Wels stattfindet. Die Messe für Pflege, Rehabilitation und Therapie richtet sich an alle jene, die sich für Gesundheits- und Sozialthemen interessieren. Der diesjährige Leitsatz: “Den Alltag von Patient*innen, Angehörigen und Pflegekräften erleichtern.” Speziell durch Innovationen und Digitalisierung. Doch was bedeutet Digitalisierung in der Pflege?  Auch darüber hat FROzine-Redakteurin Marina Wetzlmaier mit Matthias Steiner gesprochen, der auch in der mobilen Pflege tätig ist. Einerseits könne Digitalisierung Erleichterungen schaffen, etwa in der Pflege-Dokumentation. Auf der anderen Seite gibt es Befürchtungen. Zum Beispiel, dass trotz etwaiger Zeitersparnis dennoch nicht mehr Zeit für die Klient*innen bleibt.

Das Interview jetzt hören

***
Ableismus, eine neue Debatte um Behinderung

Ableismus ist die Reduktion von Menschen auf ihre Beeinträchtigung. Sie werden nicht als gleichberechtigt wahrgenommen, sondern etikettiert und auf- oder abgewertet. Die Plattform angrycripples, die im Dezember 2021 gegründet wurde, ist eine Vernetzungs- und Empowermentseite für Menschen mit Behinderung. Sie tritt gegen die strukturelle Diskriminierung und gegen Ableismus an.

Radio Dreyeckland hat mit Alina, Inklusions-Beraterin und Mitbegründerin der angrycripples-Seite gesprochen. Es geht um ableistische Strukturen in der Gesellschaft, um Empowerment durch Sprache und darum wie wichtig es ist Diskriminierungen zu benennen.

Das Interview jetzt hören

 

Sendungsgestaltung: Marina Wetzlmaier

Schreibe einen Kommentar