Hart, aber herzlich: Der Literaturwettbewerb Wartholz

Podcast
Das rote Mikro: Literatur
  • 120305 wartholz
    59:58
audio
Ans Meer und zum Mond. Neue Texte
audio
Aus Fischhaut, aus Stein. Poetische Portraits
audio
Andrea Scrima und ihr Roman "Kreisläufe"
audio
Thomas Antonic und Beat-Poetin ruth weiss
audio
Sarah Kuratles bezaubernder Debutroman
audio
Petra Ganglbauer: Die Tiefe der Zeit
audio
Druckfrische Literatur mal drei
audio
Lesefest im Literaturhaus Graz, Folge 2
audio
Lesefest im Literaturhaus Graz, Folge 1
audio
Körper als Erinnerungsort

Sendungsinhalt: In Reichenau an der Rax fand Mitte Februar 2012 zum fünften Mal der Literaturwettbewerb Wartholz statt. Die hochkarätige Jury hatte aus 749 anonym eingereichten Texten zwölf ausgewählt, deren Autoren in der Schlossgärtnerei Wartholz zum Finale antraten. Einer der vier Österreicher, die es ins Finale schafften, war der Grazer Andreas Unterweger. Ihm ist ein großer Teil dieser Sendung gewidmet – stellvertretend für seine elf Kollegen, die während dieser drei Tage wohl Ähnliches erlebt haben. – Den mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis gewann schließlich nicht Unterweger, sondern die 31-jährige, in Wien lebende Burgenländerin Barbara Zeman. Auch ihr Text ist in dieser Sendung zu hören.

Buch mit allen 12 Siegertexten: „Wartholz fünf. Gegenwartsliteratur in der Schlossgärtnerei“, zu beziehen über office@schlosswartholz.at

Achtung: Bei Sendungsübernahme dürfen Kennung und Absage weggeschnitten werden!

Leave a Comment