Humor als Überlebenskonzept – mit Harry Bergmann

Podcast
Sunrise Orange
  • ORANGE 94.0 Logging 2022-06-01 08:00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Investigativ-Journalismus - mit Ulla Kramar-Schmid
audio
1 Std. 00 Sek.
Journalismus in der Zwickmühle? - mit Fritz Hausjell #1
audio
1 Std. 00 Sek.
Zwischen Politik, Macht und Medien - mit Kanzlersprecher Daniel Kosak
audio
56:58 Min.
Das Spannungsverhältnis von Journalist*innen und Politiker*innen - mit Eva Linsinger
audio
59:56 Min.
"Die Ummantelung des Nichts" - mit Cathrin Kahlweit
audio
56:59 Min.
"Die Kluft zwischen Jung und Alt" - mit Lucas Ammann
audio
1 Std. 02 Sek.
Wozu brauchen wir Pressefotografie? Mit Matthias Cremer
audio
56:47 Min.
Hofnarr in der Hofburg? - Diskussion mit Natascha Strobl und Nina Hoppe
audio
57:03 Min.
"Mechanismen der Medienkorruption" - mit Martin Kreutner
audio
56:53 Min.
"Die wundersame Welt von #AustroTwitter" - mit Joanalistin

„Die österreichische Innenpolitik ist nur als Glosse zu ertragen“, sagt Harry Bergmann, der seit 2020 die Kolumne „Loge 17“ schreibt, die auf falter.at erscheint. Im Gespräch bei #SunriseOrange erzählt er über Humor in der Werbung, Jüdischen Humor und seine Arbeit als Kolumnist.

Zur Person:

Harry Bergmann, geboren 1951 in Israel, war mehr als 40 Jahre in Österreichs größter Werbe-Agentur DMB tätig, der er 2019 den Rücken kehrte. Mittlerweile hat er rund 130 Texte im Rahmen der „Loge 17“ veröffentlicht.

 

Anmerkung. Im jüdischen Witz mit dem Offizier und dem Rekrut müsste es korrekt heißen: „WARUM hat ein Rekrut seinen Offizier zu grüßen?“ „Recht haben sie, Herr Offizier. Warum!?!“

Schreibe einen Kommentar