unerhört! Unsichtbar und ausgebeutet | Update zum Salzburger Mobility Point

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 00_2022_05_26_unerhört_29.25
    29:25
  • 01_Interview_Unsichtbar und ausgebeutet - Rumänsiche Forstarbeiter in Österreichs Wäldern_09.37 min
    09:37
  • 02_Beitrag_Update Mobility Point_08.45 min
    08:45
  • 03_Beitrag_Sanierung_Inhauserstraße_05.19 min
    05:19
audio
29:25 Min.
unerhört! Pinkwashing | LGBTIQ +Aufklärungsunterricht | inter*pride
audio
29:22 Min.
unerhört! Pro & Contra zur Mönchsberggarage | drum 5162 – “Hier kommt Kunst”
audio
29:25 Min.
unerhört! Zivildienst in Kriegszeiten? | Fair Pay in Kulturarbeit
audio
29:25 Min.
unerhört! Südtiroler Siedlung - ein Lokal-Ohrenschein | Spaziergang mit Beeinträchtigung
audio
29:25 Min.
unerhört! Frauen und Geld | Pandemie - Schuldenfalle für Frauen
audio
29:25 Min.
unerhört! “Zeitpolster” als Tauschgeschäft | Rassismusreport 2021 | Romafest
audio
29:09 Min.
unerhört! "anLIEGEN" publik machen | Um Mensch und Recht
audio
29:25 Min.
unerhört! Einstimmung auf den Weltfrauentag 2022
audio
29:25 Min.
unerhört! Ausbeutung im Lieferdienst | Flanieren - Gehen einmal anders

Unsichtbar und ausgebeutet: Rumänische Arbeiter in Österreichs Wäldern

Von wegen sichere Arbeits-bedingungen für ausländische Forstarbeiter! Ein Recherche-kollektiv deckt auf.

Bei Forstarbeiten sind in Österreich von 2018 bis 2021 13 rumänische Waldarbeiter tödlich verunglückt. Bislang wurde in Medien von tragischen Unfällen und Einzelfällen gesprochen, die auf Eigenverschulden zurückzuführen seien. Ein Recherchekollektiv bestehend aus den Journalist:innen Christian Bunke, Johannes Greß, Naz Kücüktekin sowie Christof Mackinger hat die Hintergründe der tödlichen Arbeitsunfälle und die prekären Arbeitsbedingungen in der Branche in Österreich untersucht und auf dossier.at veröffentlicht. Der Journalist Christof Mackinger war am 17. Mai zu Gast bei der Vortragsreihe „Unsichtbar & Ausgebeutet – Rumänische Arbeiter in Österreichs Wäldern“ und berichtete über die Ergebnisse seiner Recherchen. Susi Huber war für unerhört! dabei und hat mit Christof Mackinger über weitere Hintergründe gesprochen.

Hier gibt es den dossier-Artikel „Der Preis des Waldes“  und dazu die Veranstaltungsreihe in Wien, Salzburg, Innsbruck und Linz.

 

Update zum Salzburger Mobility Point

Was macht den Mobility Point in Salzburg aus? Dazu Micha Hoppe im Gespräch mit Josef Reithofer. Bild: Radiofabrik/Monika Daoudi

Bereits im Frühjahr 2021 hat unerhört! über das Sanierungsvorhaben der in die Jahre gekommenen Wohnsiedlung in Salzburg Aigen berichtet. Das Sanierungskonzept Friedrich-Inhauserstraße hatte hohe Ansprüche an Klimaschutz und Wohnqualität. Inzwischen ist die Wohnsiedlung ein erfolgreich fertiggestelltes Vorzeigeprojekt und leistet einen Beitrag zur klimafreundlichen Wohnzukunft. Michaela Hoppe und Monika Daoudi befragten erneut den städtischen Experten Josef Reithofer vom Amt für Stadtplanung und Verkehr über die Umsetzung des ersten Mobility Points der Stadt Salzburg, zur Leistbarkeit des Wohnens und zu geplanten Folgeprojekten. Zudem konnten sie mit einigen Bewohner:innen der neu sanierten Siedlung sprechen.

Moderation der Sendung Rose Huber.

unerhört! Das Magazin – offen und vielschichtig – am Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30 Uhr!

 

Schreibe einen Kommentar