#Stimmlagen: Exklusivinterview: Österreich Rechtsaußen zum Neonazi und Bombenbauerprozess in Eisenstadt | Riseup4Rojava zum türkischen Angriffskrieg

Podcast
#Stimmlagen – Das Infomagazin der Freien Radios
  • 22_05_19_Stimmlagen
    30:00
audio
29:59 Min.
Menschenrecht Sexualität | Pandemische Innenansichten
audio
29:02 Min.
Stimmlagen epicenter.works zum Umgang mit Daten von Kindern | Klimarat Österreich | Catcalls of Graz | Rojava-Vernetzung Innsbruck
audio
30:00 Min.
„Es brennt“ - Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit
audio
30:00 Min.
Stimmlagen: Zivildienst in Kriegszeiten? | Unsichtbar und ausgebeutet | Entstehung eines Mobility Point
audio
30:00 Min.
Vergangene und aktuelle Widerstandskämpfe
audio
30:00 Min.
Internationaler Tag der Roma
audio
29:56 Min.
Stimmlagen: Widerstand gegen Abriss | Frauen & Geld | Spaziergang mit Beeinträchtigung
audio
30:00 Min.
#Stimmlagen: Rechtsextreme und neonazistische Prozesse in Österreich
audio
30:00 Min.
Krieg ist Krieg. Mensch ist Mensch

#Stimmlagen ist das gemeinsame Infomagazin der Freien Radios in Österreich. Diese Sendung gestaltete die Redaktion von VON UNTEN, dem Nachrichtenmagazin von Radio Helsinki 92,6 in Graz.

#Exklusives Interview: Österreich Rechtsaußen erzählt vom Neonazi und Bombenbauerprozess in Eisenstadt vom 31.3.22

Ohne eine breite öffentliche Wahrnehmung fand am 31. März 2022 ein Prozess gegen Rudolf P. und seinen Sohn statt.
Die Anklagepunkte reichten von Suchtmittelvergehen, über Wiederbetätigung bis hin zur Vorbereitung eines Sprengmitteldeliktes.
Der Angeklagte hatte eingerahmte Bilder von Fanz Fuchs, Beate Tschepe und Anders Breivik daheim, also von bekannten rechtsextremen Terrorist:innen.
Gleichzeitig hat er ein Manifest geschrieben, das eine Schritt für Schritt Anleitung zum Bau einer Bombe mit einem Tötungsgrad mit einem Umkreis von 15 Metern umfasste.
Neben den Probesprengungen die in einem Dorf in Ungarn bereits durchgeführt wurden, war der Angeklagte mit der NVP (Nationale Volkspartei), dem Neonazi Gerd Honsik und der IB (Identitären Bewegung) gut vernetzt.
Trotz der massiven Gefahr die von dieser Person ausgeht, ist davon auszugehen, dass er nicht ins Gefängnis gehen wird. Außerdem wurde wieder eine abstruse Einzeltäter-Theorie vertreten und die Netzwerke des Angeklagten waren weder Gegenstand der Ermittlungen noch im Prozess relevant.
Ihr hört einen Ausschnitt des Interviews das am 23.5. vollständig bei VON UNTEN im Gespräch gesendet wird.
Der Beitrag wurde gestaltet von Tamara Ussner.

#Riseup4Rojava: der türkische Angriffskrieg auf die autonomen kurdischen Gebiete

Die Türkei führt seit dem 18. April erneut eine militärische Großoffensive gegen die kurdische Bewegung durch, und begeht abseits der öffentlichen Wahrnehmung Kriegsverbrechen an der kurdischen Zivilbevölkerung, setzt Giftgas ein, und betreibt perfide Kriegsführung durch das Abtrennen der Wasserzufuhr oder die Vernichtung von Feldern.
Durch den Krieg in der Ukraine fühlt sich die Türkei unbeobachtet, und auch durch den sehr wahrscheinlichen Nato-Eintritt von Schweden und Finnland versucht die Türkei Druck aufzubauen, um ihren Vernichtungskrieg gegen die Kurd:innen international auszuweiten.
Auch aus Österreich und Deutschland gibt es auf Druck der Türkei Abschiebungen von kurdischen Aktivist:innen, die teils sogar in Deutschland geboren wurden.
Aber was hat der Konflikt mit Österreich zu tun? Die basisdemokratischen, ökologischen und feministischen Organisationsformen der autonomen kurdischen Gebiete sind immens wichtige Räume in denen eine neue Form des Zusammenlebens erforscht wird. Autoritäre und kapitalistische Regime haben daran kein Interesse, wenn sich emanzipatorische Bewegungen weltweit davon inspirieren lassen, davon lernen und diese in die Praxis umgesetzten Theorien weiterentwickeln.
Heute hört ihr wieder einen Ausschnitt eines ausführlicheren Interviews, das wir Anfang Juni bei VON UNTEN im Gespräch senden werden.
Der Beitrag wurde gestaltet von Tamara Ussner.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar