freshVibes Spezial: Tage der Afrikanischen Literaturen in Graz – Die Podiumsdiskussion

Podcast
freshVibes
  • freshVibes-Spezial-15Mai2022-TageDerAfrikanischenLiteraturenGraz
    110:18
audio
09:09 Min.
freshvibes-Spezial: Interview von Joe Zawinul von simon INOU
audio
1 Std. 44:34 Min.
freshVibes Spezial: Ari Rath Preis 2022 an Vanessa Spanbauer und simon INOU
audio
2 Std. 19:17 Min.
Black People From Ukraine in Austria: A networking event
audio
57:01 Min.
freshVibes 038: Spokenword mit Soulcate E-Phife, Jahson the Scientist und Mwoyo
audio
56:48 Min.
freshVibes 037: Kunst, Kultur, Poetry und Literatur aus der Community
audio
1 Std. 33:29 Min.
Spoken Word Performances mit Soulcate E-Phife, Jahson the Scientist und Mwoyo
audio
46:31 Min.
freshVibes Spezial: Abschluss Pressekonferenz Black Voices Volksbegehren
audio
56:35 Min.
freshVibes 036: ORF Moderator Stefan Lenglinger im Interview - Juliana Hartig erhält Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich
audio
55:06 Min.
freshVibes 035: Live Sendung zum Ukraine Krieg und BPOC Menschen

Vom 13. bis 15. Mai 2022 fand im grazer Kulturzentrum der Minoriten das mehrtägige Literaturfestival mit dem Namen Tage der afrikanischen Literaturen statt. Veranstalter war das grazer Kulturzentrum Chiala Afriqa.

Am ersten Tag fand ein Workshop zum Thema „Diversitätsschreiben“ mit der aus dem Sudan stammenden und in Wien lebenden Schriftstellerin Ishraga Mustafa statt.

Am zweiten Tag ging der Workshop von Ishraga Hamid weiter zusätlich zur Kinderlesung von Patrick Addai, dem kinderbuchautor aus Ghana der heutzutage in Österreich und in der Schweiz arbeitet. Am Abend des zweiten Tages fanden die Lesungen statt. Moderiert von Remi Tchokoté, Literaturwissenschaftler und Lehrer an der Universität Wien hatten die Schriftstellerinnen Jennifer Nansubuga Makumbi, Lubi Barre und Hemley Boum die Gelegenheit ihre Texte vorzutragen. Diese Texte, die jeweils auf Englisch und Französisch waren wurden in deutsche übersetzt.

Der letzte Tag war für die Diskussion vorgesehen. Was bedeutet es Schwarz aus dem Kongo, Somalia, Kamerun, Ghana zu sein, den Lebensmittelpunkt in Graz, Manchester, Paris oder Linz zu haben und über das Thema Afrika Afrika zu schreiben?

Das ist die sehr interessante Diskussion mit Hemley Boum aus Paris, Lubi Barre aus Hamburg, Patrick Addai aus Linz und Fiston Mwanza Mujila aus Graz, die sie jetzt hören werden. Moderiert wird sie von Remi Tchokoté der Universität Wien.

Bilder

IMG_2608(1)
4032 x 3024px

Schreibe einen Kommentar