Ingmar Bergmans Fanny und Alexander

Podcast
Landestheater
  • Landestheater_April2022
    65:43
audio
30:00 Min.
Unter dem Gletscher. Uraufführung nach Halldor Laxness
audio
30:18 Min.
Roma Janus
audio
33:39 Min.
Netzbühne live: Ein anderes Theater ist möglich
audio
30:04 Min.
Mephisto. Über menschliche und künstlerische Integrität
audio
30:10 Min.
Regisseurin Nele Neitzke über junges Theater
audio
30:05 Min.
Die Nibelungen, eine Reise ohne Wiederkehr
audio
30:20 Min.
Ode
audio
32:48 Min.
Natur und Kunst
audio
31:09 Min.
Netzbühne

Dramaturg Arne Beeker, der musikalische Leiter Tom Bitterlich und das Künstlerduo Gisle Kverndokk und Øystein Wiik sprechen über ihre Inszenierung nach Ingmar Bergman.

2016 schrieben Gisle Kverndokk und Øystein Wiik für das Landestheater Linz das preisgekrönte Musical In 80 Tagen um die Welt. Vor einigen Jahren erhielten sie die exklusiven Rechte, Ingmar Bergmans berühmte Familiengeschichte als Musical zu adaptieren, das nach zwei Jahren pandemiebedingter Verspätung in der Regie von Musicalchef Matthias Davids endlich auf die Bühne des Schauspielhauses kommt. Eine Hommage an das Theater, eine Feier des Lebens und ein Bekenntnis zu einer offenen Gesellschaft.

Zum Inhalt: Schweden 1907. Die Welt der Familie Ekdahl gerät aus den Fugen, als Theaterleiter Oscar Ekdahl unerwartet stirbt. Seine junge Witwe Emilie heiratet Bischof Edvard Vergérus und zieht mit den Kindern Alexander und Fanny in Edvards Residenz, in der er mit eisiger Strenge regiert. Als sich herausstellt, wie sehr die Kinder leiden, setzt der Rest der Familie alles daran, Emilie, Fanny und Alexander wieder zu sich zu holen. Es braucht eine spektakuläre Rettungsaktion inklusive Zauberei und viel Fantasie, bis Emilie mit ihren Kindern in den Schoß der Familie zurückkehrt.

In der Sendung zu hören sind der Dramaturg Arne Beeker, der musikalische Leiter Tom Bitterlich und das Künstlerduo Gisle Kverndokk und Øystein Wiik. Die Premiere war schon letzten Samstag. Die weiteren Termine finden sich hier.

Schreibe einen Kommentar