Verhaftungen und Polizeigewalt wegen Teilnahme an friedlicher Kundgebung

Podcast
Tierrechtsradio
  • 2022-04-15_polizeiohrfeigen
    48:36
audio
56:55 Min.
30 Jahre VGT
audio
43:10 Min.
Erlebnisbericht aus dem Schlachthof
audio
46:05 Min.
Europäische Bürgerinitiative zu Tierversuchen
audio
50:49 Min.
Freisprüche im Strafprozess gegen 4 Tierschützer:innen
audio
47:28 Min.
Kommentar zum Regierungsentwurf Tierschutzgesetz
audio
56:51 Min.
Interview mit Naturfotograf Leopold Kanzler
audio
57:00 Min.
Was steckt im neuen Tierschutzgesetz?
audio
56:56 Min.
Eindrücke vom ALW in Wien
audio
50:20 Min.
Besetzung Büro ÖVP-Landwirtschaftsministerin Köstinger
audio
49:58 Min.
SLAPP: Fiaker klagt VGT

Tierschutzaktivisten in Kärnten wurden bei einem Schweine-Vollspalten-Protest von der Polizei abgeführt und grob behandelt.

Ein Aktivist musste sich splitternackt ausziehen und von Polizisten angaffen lassen. Einanderer wurde georfeigt und in Handschellen bedrängt. Willkürliche Demütigungen mussten beide über sich ergehen lassen. Alle 3 Tierschutzaktiven wurden nach 7 Stunden schließlich aus dem völlig anlasslosen Polizeigewahrsam entlassen.

In dieser Sendung schildern Betroffene aus erster Hand, was passiert ist und wie es ihnen erging.

Mehr dazu

VGT Webartikel: Polizeiohrfeigen für Tierschutzaktivisten in Kärnten bei Schweine-Vollspalten-Protest

Schreibe einen Kommentar