unerhört! “Zeitpolster” als Tauschgeschäft | Rassismusreport 2021 | Romafest

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2022.03.31_unerhört_29.25
    29:25
audio
29:25 Min.
unerhört! Pinkwashing | LGBTIQ +Aufklärungsunterricht | inter*pride
audio
29:22 Min.
unerhört! Pro & Contra zur Mönchsberggarage | drum 5162 – “Hier kommt Kunst”
audio
29:25 Min.
unerhört! Unsichtbar und ausgebeutet | Update zum Salzburger Mobility Point
audio
29:25 Min.
unerhört! Zivildienst in Kriegszeiten? | Fair Pay in Kulturarbeit
audio
29:25 Min.
unerhört! Südtiroler Siedlung - ein Lokal-Ohrenschein | Spaziergang mit Beeinträchtigung
audio
29:25 Min.
unerhört! Frauen und Geld | Pandemie - Schuldenfalle für Frauen
audio
29:09 Min.
unerhört! "anLIEGEN" publik machen | Um Mensch und Recht
audio
29:25 Min.
unerhört! Einstimmung auf den Weltfrauentag 2022
audio
29:25 Min.
unerhört! Ausbeutung im Lieferdienst | Flanieren - Gehen einmal anders

Zeitpolster – gute Taten für später ansparen
Viele von uns verbringen wohl gerne Zeit mit anderen. Noch schöner ist es, wenn man anderen dabei helfen kann, indem man etwa den Einkauf erledigt, Hilfe bei Arztgängen oder die Begleitung bei Spaziergängen anbietet. Die Mitglieder des Verein Zeitpolster sparen sich dadurch sogar Zeit an, die sie einlösen können, wenn sie alt sind. Wie das Konzept funktioniert haben sich Michaela Hoppe und Dominic Schmid angeschaut. Sie haben mit Susanne Lidauer, der Regionalkoordinatorin des Verein Zeitpolster Salzburg, gesprochen.

ZARA stellt Rassismusreport 2021 vor
Seit letzter Woche liegt der Rassismus-Report 2021 der Organisation für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit (ZARA) vor. Der Bericht zeigt deutlich – die Meldungen über rassistische Vorfälle stieg in Österreich im vergangenen Jahr an und nur wenige der Betroffenen melden die Vorfälle selbst. Im Gespräch mit Susi Huber erklärt Fiorentina Azizi-Hacker von Zara weshalb nach dem traurigen Rekord an Meldungen von 2020 – wieder nur die Spitze des Eisbergs sichtbar wird.

Fest zum internationalen Tag der Roma
Am 8. April ist der Internationale Tag der Roma. Dabei gedenken die Roma des Treffens in London, bei dem im Jahr 1971 die Flagge der Roma-Gemeinschaft und die Nationalhymne eingeführt wurden. Doch auch an die zahlreichen Verbrechen während der NS Zeit wird gedacht. Im Jazzit wird die vielfältige Kultur der Roma, Romnja, der Jenischen, der Sinti und Sintizze mit einem Fest gefeiert – Susi Huber hat über das Programm und die Vorbereitungen über das geplante Fest mit den Mitorganisatorinnen Alina und Veki von der Soli.Brücke gesprochen.

Moderation der Sendung Renate Hausenblas.

unerhört! Das Magazin – offen und vielschichtig – am Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30 Uhr!

Schreibe einen Kommentar