Radio Nowhere 23.03.2022

Podcast
Radio Nowhere
  • Radio Nowhere 20h-21h
    60:00
audio
59:59 Min.
Weckt die Toten 2
audio
59:59 Min.
Im Studio: Cobario
audio
1 Std. 00 Sek.
Radio Nowhere 25.05.2022
audio
59:59 Min.
Radio Nowhere 27.07.2022
audio
59:59 Min.
Radio Nowhere 26.01.2022
audio
59:59 Min.
Radio Nowhere_2021-11-24
audio
59:59 Min.
Radio Nowhere 27.10.2021 Weckt die Toten!
audio
1 Std. 55 Sek.
Radio Nowhere 22.09.2021
audio
59:59 Min.
Soundtrack: von Drama-TV-Serie Tremé

Heute widme ich die Sendung Rowan Godel, die leider viel zu früh und viel zu jung verstorben ist.

Mit ihrer engelsgleicher Stimme und großartigen Musikalität, bezauberte sie nicht nur das Publikum, sondern auch Musiker und Musikerinnen gleichermaßen.

Rowan war nicht nur in der Folkszene eine beliebte backing vocal Sängerin, sie wurde auch für Tanzprojekte oder Folkopern engagiert.

2020 veröffentlichte sie ihr Debüt-Album Where The Wild Horses Roam über eine Crowdfunding-Aktion. Vom übriggebliebenen Geld spendete sie einen guten Teil einer Herzenssache: einem Wohltätigkeitsverein für Obdachlose. Auch ihr Song Lily handelt davon.

Mehr Musik auf  rowangodel.co.uk

Produktion und Moderation: Anke Stanig

Artists: Album: Title//

Rowan Godel: Where The Wild Horses Roam: Where The Wild Horses Roam//

Rowan Godel & Ray Cooper: Palace of Tears: The Tears of Isis; Land of Heroes: Eyes of Mercy //

Rowan Godel & Police Dog Hogan: Westward Ho!: A Man Needs a Shed//

Rowan Godel & The Levellers: Green Blade Rising: Wild As Angels//

Rowan Godel & Katherine Fear & Anya Fay: Folkopera The Undoing of Polly Button: All Men Are False //

Rowan Godel &  Billy Cowie: Projekt Manholts Lieder: Verwaister Tag//

Rowan Godel & Benji Kirkpatrick & The Excess: Gold Has Worn Away: Fill My Heart//

Rowan Godel: Where The Wild Horses Roam: The Snow It Melts The Soonest//

Rowan Godel: Where The Wild Horses Roam: Lovely On The Water//

Rowan Godel & Oysterband: Here I Stand: Street of Dreams; Diamonds On The Water: Lay Your Dreams Down Gently//

Rowan Godel & John Jones und The Reluctant Ramblers: Rising Road: Searching for Lambs; Never Stop Moving: Banks of Newfoundland//

Rowan Godel: Where The Wild Horses Roam: Wayfaring//

Schreibe einen Kommentar