Wem gehört die Ukraine? – Teil 2

Podcast
Kapitalismuskritik (Ex-Vekks)
  • Ukraine2
    43:26
audio
34:46 Min.
Die Ukraine – Donbass, Westukraine und Sprachpolitik – einige Hintergrundinfos zu einem zerrissenen Staat
audio
54:45 Min.
Wem gehört die Ukraine? – Teil 1
audio
41:46 Min.
Afghanistan – Kreuzweg der Kulturen und Friedhof der Imperien
audio
40:21 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 2
audio
54:46 Min.
Nietzsche – Egoismus contra Altruismus, Teil 1
audio
36:05 Min.
Ludwig Wittgenstein, Teil 2
audio
39:29 Min.
Ludwig Wittgenstein, Teil 1
audio
14:41 Min.
4. UND LETZTER TEIL DES GESPRÄCHS MIT MAX ZIRNGAST VOM MÄRZ 2020
audio
27:07 Min.
CORONAVIRUS-Serie Teil 3 – Über die Altersheime, das Gesundheitswesen und den Medikamentengebrauch

Zweiter Teil einer Videokonferenz mit dem Journalisten Reinhard Lauterbach vom 23.2. 2022

Über die Abhängigkeiten der EU und Deutschlands gegenüber den USA: Die USA sind für das europäische und vor allem deutsche Kapital ein viel wichtigerer Markt als der ganze postsowjetische Raum.
Trump meinte ja, daß Europa an den USA parasitiert und so dick und fett geworden ist.

DISKUSSION

Der Holodomor – Wirklichkeit und Propaganda

Fragen und Ergänzungen:

Zusammenhang mit dem Berg-Karabach-Krieg?
Schweißt Rußlands Vorgehen den Westen zusammen?
Über die internationale Staatenkonkurrenz und die in ihr existierenden Machtblöcke

Gibt es so etwas wie eine Linke in der Ukraine und Rußland und wie stehen die zu dem derzeitigen und möglicherweise eskalierenden Krieg?

Wie sieht es aus mit der Umzingelung Rußlands durch die NATO, wo die Ukraine auch anvisiert ist? Was hat die NATO da vor?

Zu der Ökonomie Rußlands: Sie sei, meint Reinhard, eine Rohstoff-Renten-Ökonomie, entspräche einem Entwicklungsland. Einiges an „Importsubstitution“ sei wieder gelungen nach 2014 – ist das die richtige Bestimmung?
Der sogenannte „Ressourcenfluch“ – man muß ja nix herstellen, man kann es ja kaufen, wenn man weltmarkttaugliche Produkte zu verkaufen hat.

Die Feindschaft des Westens gegenüber der SU und diejenige gegenüber Rußland – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
Seinerzeit war für den Kalten Krieg das andere, dem unseren entgegengesetzte „System“ der SU verantwortlich.
Dann war die SU weg, und jede Menge neue Kriege gingen los. Der „Weltfrieden“ ist also ein Ideal, dessen Realität in einer Reihe von Kriegen besteht, die inzwischen eben auch wieder in Europa angekommen sind.
Wer wirklich keine Kriege will, müßte sich gegen diese unsrige Weltordnung stellen.

War das Assoziationsabkommen, das den Euromajdan auslöste, nur eine Vorleistung der EU gegenüber der NATO, oder gab es davon unabhängig ein Eigeninteresse der EU?

Die Ukraine als Arbeitskräftereservoir, das die ohnehin schon niedrigen Löhne in der EU weiter unterbietet

Über die Möglichkeit einer kriegerischen Eskalation – geht es eigentlich noch ohne, angesichts der Unversöhnlichkeit des Westens?

Was hat es auf sich mit dem angeblichen „Genozid“ im Donbass?

Unser Gesellschaftssystem ist kriegsträchtig! Das liegt nicht am äußeren Feind, sondern an seiner inneren Verfaßtheit.

Erinnerung an Rosa Luxemburg, Liebknecht, Lenin, die dergleichen auch schon analysiert hatten.

Bilder

Ukraine2CBA
794 x 448px

Schreibe einen Kommentar