pk alexander van der bellen und eva glawischnig: gegen die verdreifachung des eu atomforschungsbudgets

Podcast
trotz allem
  • pk alexander van der bellen und eva glawischnig: gegen die verdreifachung des eu atomforschungsbudgets
    20:16
audio
56:59 Min.
Rechtsstaat & Anti-Korruptionsvolksbegehren Eintragungswoche läuft!!
audio
57:10 Min.
Winfried Wolf Vortrag zu seinem neuen Buch "Tempowahn" Teil 2
audio
54:27 Min.
Lobau bleibt 7 Monate Protestcamps und ein Interview zum Thema Chat control
audio
57:00 Min.
Chatkontrolle und Reden von der Kundgebung der Solidarwerkstatt 24.3.2022 in Wien gegen den Krieg "Gestern Jugoslawien -heute Ukraine"
audio
56:58 Min.
Greenpeace-Protest: Regierung muss Ölmultis zur Kassa bitten und Teil 2 der Kundgebungsreden Verkehrswende statt Autos ohne Ende
audio
56:29 Min.
Greenpeace fordert Sofortpaket Gas-Exit und Poetry Slam im Lobau Protest Camp
audio
55:37 Min.
Sackgasse Stadtstrasse Aspern Mediengespräch und Enthüllung des Bürgermeister Betonschädels: "trotz allem " Sendung vom 11.2.2022
audio
56:58 Min.
Ausbau der S-Bahn statt Lobautunnel/Stadtstraße - Podiumsdiskussion des Lobau Forum vom 20.1.2022
audio
10:23 Min.
Greenpeace Protest vor französischer Botschaft: Macron muss Atomkurs beenden (10min Kurzbeitrag)
audio
1 Std. 58 Sek.
Prof. Emberger im Interview zu Verkehrsfragen in Wien. Und: Demoreden gegen Einschüchterungsklagen der Stadt Wien

die mittel für die eu-atomforschung sollen in der periode 2007 – 2001 gegenüber der periode 2002 – 2006 auf 4,1 mrd verdreifacht werden.
der österreichische anteil beträgt 123 mio €.die wissenschaftsministerin findet das „sensationell“. dem könen die grünen nicht zustimmen. besonders wenn mensch betrachtet, daß das allgemeine forschungsbudget um ca 20 mrd. € gekürzt wurde. nur die euratommittel wurden aufgestockt.
wiedereinmal beweisen unsere kanzler und minister, daß sie eher auf der seite des geldes als auf der seite der österreichischen bevölkerung und der österreichischen gesetze sind.

Schreibe einen Kommentar