Avedis Tarsis: Gefährliche Arrhythmie

Podcast
literadio: Frühjahr 2022
  • Avedis Tarsis "Gefährliche Arrhytmie"
    30:00
audio
30:00 perc
Michael Kanofsky: Aus dem Nichts kann man alles machen kann man aus dem Nichts
audio
29:51 perc
Andreas Nastl: Immer is irgendwas - Gespräch
audio
30:00 perc
James Horrox: Gelebte Revolution
audio
30:00 perc
Michèle Ganser, Michael Stavarič: Faszination Krake
audio
29:59 perc
Neues aus dem Ketos Verlag - männliche Lyrik und weibliche Poesie
audio
30:00 perc
Jürgen Pettinger: Franz
audio
30:00 perc
Ellen Dunne: Boom Town Blues
audio
30:00 perc
Gudrun Lerchbaum: Das giftige Glück
audio
30:00 perc
RUISS WOLKENSTEIN RUISS: Gassenhauer

Musistische Liebesgedichte
Arrhythmien können verdammt gefährlich sein – besonders, wenn sie von der Liebe verursacht werden. Avedis Tarsis widmet sich in seinem ersten Gedichtband allen Spielarten amouröser Rhythmusveränderungen: von der bloß anbetenden über die fleischlich konsumierte bis zur rückwirkend verfluchten Liebe schlägt der Autor den Bogen und fasst dabei in knappe Verse, was die Musen ihm in sein halbtaubes Ohr gehaucht haben: “… Drum fass dir ein Herz / Und reiß es aus: / Es hat dich lange genug geärgert.” (Quelle: Ketos Verlag)

Der Übersetzer und Lektor Anatol Vitouch im Gespräch mit Susanne Peter. Das Buch ist im Ketos Verlag erschienen.

Képek

Cover_Avedis Tarsis_Gefaehrliche Arrhythmie
800 x 1068px

Leave a Comment