Medizin: 2010 – Nr. 9 und 10: Zwei Medikamentenklassen, in denen sich etwas bewegt hat

Sendereihe
Neues aus der Welt der Medizin
  • 2012_02_05_Neues_aus_der Welt_der_Medizin_Zwei_Medikamentenklassen
    29:25
audio
Medizin: Impfung gegen COVID-19
audio
Medizin: Folge-Koloskopie / 25% der Antibiotika ungeeignet
audio
Medizin: Cholesterin. MMR-Impfstoff und Autismus
audio
Medizin: Behandlung von Aortenstenose, Warnung vor einem Gichtmedikament
audio
Medizin: Behandlung von Vorhofflimmern, Schon geringe Mengen Alkohol verursachen Krebs
audio
Medizin: Vorbeugung für Schlaganfall, Gefahren von Brustimplantaten
audio
Medizin: Steroide für mildes Asthma / Getränke mit Süßstoff sind potentiell gefährlich
audio
Medizin: Eine Prognose für das neue Virus
audio
Medizin: Bakterielle Pneumonie / Kein Mini-ASS mehr für Prävention
audio
Das neue Virus aus China, Ihre Fragen

1) Vitamin-K-Antagonisten, d.h. Marcumar und Warfarin, die von Patienten/innen mit bestimmten Formen des Vorhofflimmerns (Herz) und der tiefen Venenthrombose (Bein) eingenommen werden, werden bald von neuen Medikamenten abgelöst werden. Aber es gibt, zumindest heute noch, gewisse Probleme. 2) Bisphosphonate: Sie sind Standard bei Frauen mit deutlicher Osteoporose. Bei Dauereinnahme aber können Nebenwirkungen vorkommen, die sonst nicht vorkommen. Darum sollen Patientinnen, die sie dauerhaft einnehmen, ein sog. Drug Holiday (eine Unterbrechung der Einnahme für eine Zeit) einhalten. [Datum im Dateinamen: Erstausstrahlung in Salzburg.]

Schreibe einen Kommentar