Occupy Austria – Facebookseite „gekapert“

Sendereihe
FROzine
  • Beitrag occupy kurz
    07:40
audio
NIX GEHT OHNE UNS!
audio
Beitrag: "Ich wünsch mir einen fraktionslosen Gemeinderat"
audio
Wege zum Baumschutzgesetz
audio
weltumspannend arbeiten-das entwicklungspolitische Magazin im ÖGB: 8. März - Monique Muhayimana
audio
24 Stunden für Menschlichkeit
audio
Beitrag: 24 Stunden für eine menschliche Asyl- und Migrationspolitik
audio
Innovative Arbeitsmarktpolitik? Langzeitarbeitslosigkeit und Prekarität
audio
Weltempfänger: Das Ergebnis der Wahlen in Katalonien
audio
De-Kolonialisierung in den Köpfen
audio
Risikogruppen und Kurzarbeit-Variante #4

Im Herbst vergangenen Jahres ging die so genannte Occupy Bewegung um die Welt und verursachte Proteste weltweit von den USA über Spanien bis nach Österreich. Am vergangenen Wochenende trafen sich etwa 30 Occupy- und „Echte Demokratie“-AktivistInnen aus ganz Österreich in Linz. Unterdessen berichteten unterschiedliche Medien, dass der Wiener Wirtschaftsuni-Professor Franz Hörmann Nazis, Marxisten und Islamisten in seiner neu gegründeten Human Way-Partei willkommen heiße. Was hat das mit Occupy zu tun? Hörmann ist im Jänner bei einer Occupy Veranstaltung in Wien aufgetreten. Michael Gams hat mit VertreterInnen der Occupy Austria Gruppe Linz über ihre Abgrenzung zu extremistischen Ansichten gesprochen – und darüber, dass ein einzelner Administrator die Facebook-Seite von Occupy Austria seit Mittwoch „gekapert“ hat. Erwin Plakolb ist einer der ehemaligen Administratoren dieser Facebookseite…

Abmoderation: Am kommenden Montag bringen wir im Infomagazin FROzine eine ausführlichere Version des Studiogesprächs mit Erwin Plakolb, Anna Weichselbaumer, Josef Hanner und Stefan Daxner von Occupy Austria. Dabei geht es um ihren persönlichen Zugang zur Occupy Bewegung, ihre Zukunftpläne für Occupy, um die Problematik des 99 Prozent-Slogans und ihre Ideen für alternatives Wirtschaften.

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar