“Ich werde nur unter großer Gefahr fliehen”

Podcast
Das Radiofabrik Interview
  • 2022_03_03_Radiofabrik_Interview_Daryna
    29:25
audio
59:34 Min.
Willi Resetarits und Salzburg
audio
29:25 Min.
“Wir halten zusammen und helfen”
audio
59:25 Min.
Resilienz als Ausweg aus der Krise?
audio
30:00 Min.
Das Radiofabrik Interview: Kampf um das Grundrecht auf Wohnen
audio
59:25 Min.
Jens Badura - Creative Alps
audio
29:26 Min.
Im Interview: Der Salzburger Alternativ-Gipfel zum EU-Gipfel
audio
25:40 Min.
Das Radiofabrik Interview: Ein Perspektivenwechsel mit Daniel Toporis
audio
52:00 Min.
Im Radiofabrik-Interview: Troll-Borostyani-Preisträgerin 2018 Barbara Lea Schubert
audio
54:25 Min.
Eine junge Forscherin trotzt Eis und Kälte. Im Radiofabrik-Interview: Dr. Elke Ludewig

Ein Radiofabrik-Interview mit Daryna Melashenko in Kiew/Kyjiw
Donnerstag, 3. März 2022

Die junge Ukrainerin Daryna Melashenko war bis Juli 2020 die 16. Europäische Freiwillige in der Radiofabrik. Ein Jahr lang hat sie mit uns gearbeitet, gelebt und gefeiert. Seither lebt sie wieder in ihrer Heimatstadt im Vorort von Kyjiw und seit dem russischen Angriff auf die Ukraine vor einer Woche machen wir uns natürlich große Sorgen um sie.

Daryna hat uns heute via Internet ein sehr persönliches Interview gegeben, in dem sie schildert, wie ihr Alltag momentan aussieht, warum sie sich gegen eine Flucht aus Kiew entschlossen hat, wie sie sich jetzt für ihr Land einsetzt und was sie sich von uns wünscht.

Im Interview erwähnte Links:

Der Sender Hromadske auf Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/Hromadske.tv
Die englsiche Webseite des Senders funktioniert seit heute nicht mehr, aber er publiziert noch auf:

Hier noch ein Telegram-Channel, für den Daryna ab und zu übersetzt („Infoqualität ist gut, nicht alle Übersetzungen unbedingt perfekt“, sagt sie): https://t.me/RealNewsfromUkraine

Schreibe einen Kommentar