Darf man das? Über Aggression und Feindlichkeit gegen Pflegekräfte

Podcast
Pflegestützpunkt. Wie wir pflegen und pflegen wollen
  • 2022-02-18_Gewalt gegen Pflegekräfte
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Über die kritische Auseinandersetzung des gesellschaftlichen Umgangs mit dem Alter(n)
audio
1 Std. 00 Sek.
Die Pflege spricht und sie ist sauer!
audio
1 Std. 00 Sek.
Pflegestützpunkt Special: Ein Zeitpolster für Graz!
audio
59:59 Min.
GePFLEGT und geCAREt. Unterschiedliche Perspektiven auf Pflegearbeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Zukunfts-Denkwerkstatt #2: Über gesunde Führung in der Pflege
audio
1 Std. 00 Sek.
Über das Weglassen notwendiger Pflegetätigkeiten in österreichischen Spitälern: Misscare-Austria Studie
audio
1 Std. 00 Sek.
Alter(n) und Pflege gemeinsam NEU denken
audio
1 Std. 00 Sek.
Warnstreik am Uniklinikum Linz und erfolgreicher Streik in Nordrhein-Westfalen
audio
1 Std. 00 Sek.
Was Gesundheitssprecher*innen (fast) aller Parteien sowie Pflegekräfte von der Pflegereform halten
audio
1 Std. 00 Sek.
Gesundheit & Pflege für Stadtviertel und Gemeinden!

Der Applaus für das Pflegepersonal ist Geschichte. Viele Pflegekräfte arbeiten weiter, trotz der belastenden Umstände. „Immer funktionieren müssen, das geht auf Dauer nicht“ sagt Gernot Stocker, DGKP in einem Interview zu seiner Buchvorstellung. Wir sprechen von Gewalt gegen Pflegekräfte und warum darüber jetzt gesprochen werden soll.

Darf man das?

….über Aggression und Feindlichkeit sprechen, die Pflegekräfte von PatientInnen erfahren, vor und während der Pandemie.

Geführt wird derzeit sehr wohl ein Diskurs über die Situation der Pflegekräfte und der zu Pflegenden. Aber warum ändert sich nichts, wenn die Zahl der Pflegekräfte, die sich aus dem Beruf zurückziehen stetig steigt?

Und was hält uns 2022 noch im Pflegeberuf?

Im Gespräch mit:
Gernot Stocker, DGKP, Buchautor
Michaela, DGKP

Moderation: Karin Schuster

Links:
Gernot Stocker: „Auf der spitzen Seite der Nadel + Maskenball“ und „Zyankali zum Frühstück“

Studie Gesundheits- und Krankenpfleger*innen während der Covid-19 Pandemie in Österreich von Alexandra und Natali Gferer, April 2021

Foto: Sebastian Friedl

Schreibe einen Kommentar