unerhört! Jedermann auf Reisen | Ungleichheit in der Neuen Realität

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2022_02_03_unerhoert_29_25
    29:25
audio
29:25 Min.
unerhört! Pinkwashing | LGBTIQ +Aufklärungsunterricht | inter*pride
audio
29:22 Min.
unerhört! Pro & Contra zur Mönchsberggarage | drum 5162 – “Hier kommt Kunst”
audio
29:25 Min.
unerhört! Unsichtbar und ausgebeutet | Update zum Salzburger Mobility Point
audio
29:25 Min.
unerhört! Zivildienst in Kriegszeiten? | Fair Pay in Kulturarbeit
audio
29:25 Min.
unerhört! Südtiroler Siedlung - ein Lokal-Ohrenschein | Spaziergang mit Beeinträchtigung
audio
29:25 Min.
unerhört! Frauen und Geld | Pandemie - Schuldenfalle für Frauen
audio
29:25 Min.
unerhört! “Zeitpolster” als Tauschgeschäft | Rassismusreport 2021 | Romafest
audio
29:09 Min.
unerhört! "anLIEGEN" publik machen | Um Mensch und Recht
audio
29:25 Min.
unerhört! Einstimmung auf den Weltfrauentag 2022
audio
29:25 Min.
unerhört! Ausbeutung im Lieferdienst | Flanieren - Gehen einmal anders

Jedermann auf Reisen – Die Weltvermessung eines Heimatlosen

Im Dokumentarfilm „Jedermann auf Reisen – Die Weltvermessung eines Heimatlosen“ steht der Dialog im Zentrum. Der Dialog mit anderen und mit sich selbst. Unerhört-Redakteurin Christina Steinböck hat sich mit Wolfgang Tonninger, dem Regisseur des Dokumentarfilms getroffen und mehr zu den A bläufen der Produktion in Erfahrung gebracht.

Das Filmplakat zu „Jedermann auf Reisen“ Bild: Siegrid Cain

Zum Film:
Der syrische Migrant Omar Khir Alanam wird auf seiner Reise durch österreichische Kultur und der Auseinandersetzung mit seiner persönlichen Geschichte begleitet. Der Wahlgrazer ist einst aus Syrien geflüchtet, als Autor und Poetry Slammer tätig und macht viele Reisen auf denen er Lesungen abhält. Seine Reise im Film führt ihn von Salzburg bis Wien. Im Salzburger Schloss Leopoldskron, wo der Theatermacher Max Reinhardt gelebt und gearbeitet hat, tritt er mit Max Reinhardts gedanklichem und realem Erbe in Dialog. Außerdem trifft er auf Phillip Hochmair, der als Solokünstler eine ganz eigene Jedermann Figur entwickelt hat. Diese drei Menschen verbindet vor allem eins: die Suche nach der eigenen Identität. Eine Suche die eine ewige Reise sein kann. Doch wer dabei in Dialog mit anderen tritt, der kann auf dieser Reise auch vorankommen. Kontakt zum Regisseur, sowie weitere Infos zum Film findet ihr unter: fairmatching.com und almblitz.com

Wie ungleich wird die Neue Normalität?

Gesellschaftliche Ungleichheiten während der Pandemie in Lateinamerika werden erforscht. Bild: pixabay

Die Ökonomin und linke Aktivistin Faiza Shaheen war federführend an der Studie „From Rhetoric to Action“ beteiligt. Forschende der New York University haben sich mit Fragen nach Ungleichheit und gesellschaftlichen Ausschlüssen in Lateinamerika vor, während und nach Corona beschäftigt. Wie ist es möglich, dass arme Menschen und ausgegrenzte Minderheiten in Städten von New York bis Neu-Delhi massenhaft sterben konnten, während andere überlebten, weil sie sich zu Hause schützen oder private medizinische Versorgung in Anspruch nehmen konnten? Im Interview wollten Nils Brock und Pamela Cuadros von Radio onda wissen, was für neue Erkenntnisse und Empfehlungen dabei zusammengekommen sind. Wie ungleich wird die neue Realität?

Moderation der Sendung Susi Huber.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30 Uhr!

Schreibe einen Kommentar