Mehr Bodenschutz oder Landfraß ohne Ende?

Podcast
OpenUp
  • Mehr Bodenschutz oder Landfraß ohne Ende?
    110:44
audio
57:00 Min.
Lobaubleibt Austellung Dukumente des Widerstandes kurz vor & bei Eröffnung incl. Vortrag vom ehm. Direktor der ZAMG
audio
57:00 Min.
"Kein Verbau der Venediger Au!" - Protest bei der Spatenstichfeier im Park beim Wiener Praterstern
audio
57:00 Min.
#LOBAUAUSSTELLUNG Über eine Ausstellung zur Protestbewegung für eine klimagerechte Mobilitätswende
audio
57:00 Min.
Bedingungsloses Grundeinkommen aus feministischer Sicht
audio
56:59 Min.
Gerechte Mobilität - Interview mit Dr. Heinz Högelsberger von der AK Wien
audio
57:23 Min.
Diskussion "Klimabewegung in der Krise" 2.Teil (Radiofassung)
audio
57:02 Min.
Diskussion "Kilmabewegung in der Krise , Teil 1(Radiofassung)
audio
1 Std. 48:39 Min.
Podiumsdiskussion: Klimabewegung in der Krise
audio
57:00 Min.
Zukunftsfähige Stadtentwicklung statt alter Pläne!

Im März 2021 hielt Univ.-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Gerlind Weber den Online-Vortrag  “Mehr Bodenschutz oder Landfraß ohne Ende? Warum und wie wir sorgsamer mit unserem Boden umgehen müssen”. Dieser fand im Rahmen der Veranstalltungsreihe „Schritt für Schritt nachhaltig“ des Bildungshauses Schloss Puchberg statt.

Die Bedeutung des unverbauten Bodens ist für das zukünftige Leben auf unserem Planeten kaum zu überschätzen. Dennoch werden der Landwirtschaft sehr sorglos für Siedlung und Verkehr täglich österreichweit die Fläche von etwa 15 Fußballfeldern entzogen. Eine konsequente Zersiedelungsabwehr und die Ortskernrevitalisierung spielen für eine haushälterische Bodennutzung eine überaus wichtige Rolle.

Die renommierte Raumforscherin Gerlind Weber benennt 10 Punkte, warum wir dem Bodenschutz eine hohe Priorität bei unseren raumrelevanten Entscheidungen geben müssen. Zudem bringt sie Beispiele, wie bodenschonende Lösungen gerade in den Gemeinden aussehen könnten.

Gerlind Weber

Univ.-Prof.in Dipl.-Ing.in Dr.in Gerlind Weber, Wien und Unterach

Studium Soziologie, Raumplanung und Rechtswissenschaften in Wien, von 1991 bis 2012 Professorin für Raumforschung und Raumplanung an der Universität für Bodenkultur Wien, Leitung des Instituts für Raumplanung und Ländliche Neuordnung, zahlreiche Publikationen, Vorträge sowie raumwissenschaftliche Studien, Gastprofessuren an der ETH Zürich und der Kyoto University, Mitglied in diversen Beiräten, Think Tanks, Fachjurien und Berufsverbänden, lehrt in der Weiterbildung und in der postgradualen Ausbildung, aktuell Fortsetzung ihres wissenschaftlichen Engagements als Konsulentin.

https://boku.ac.at/personen/person/5624CC48ADD065F0

Bildungshaus Schloss Puchberg: https://schlosspuchberg.at/

Die Signation von OpenUp und die musikalische Untermalung dieser Sendung ist unter CC-Lizenz folgendem Titel entnommen: „Coolman“ aus dem Album „Kogani“ der Formation Suerte.

Schreibe einen Kommentar