Tsitsi Dangarembga – eine Stimme Afrikas

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Tsitsi Dangarembga – eine Stimme Afrikas
    56:11
audio
56:58 Min.
Feministisches Engagement in der Diaspora
audio
58:03 Min.
Ollas Comunes – Collective Solutions for Individual Problems
audio
57:12 Min.
12 km2 contra la violencia de género/ 12 km2 gegen geschlechtsspezifische Gewalt
audio
55:25 Min.
Der systematische Rechtsbruch an Europas Grenzen
audio
48:04 Min.
Tabus brechen – Über suizidgefährdete Bäuerinnen* in Österreich sprechen
audio
1 Std. 00 Sek.
Salam Orient- Die Sahara musikalisch betrachtet
audio
38:20 Min.
Human rights reporting
audio
54:08 Min.
Selbstbestimmt und selbstorganisiert – die aktiven Frauen von Mapulang Lupa
audio
1 Std. 00 Sek.
Globale Schwesternschaft: Eine politische Perspektive für alle?
audio
1 Std. 00 Sek.
Young Feminists

Sie ist Schriftstellerin und Regisseurin und hat 2021 für ihren Roman Nervous Conditions den -Friedenspreis des Deutschen Buchhandels bekommen. In der Sendung spricht Monika Ranftl mit Frau Dobrota Pucherova  über die Autorin und den Roman, dessen wesentlicher Aspekt, der eines Bildungsromans ist.

Es wird der Wille eines afrikanischen Mädchens namens Tambudsai Sigauke, aus Simbabwe geschildert, die unbedingt die Schule besuchen will , was für Mädchen sehr schwierig ist, um jenen Grad der Bildung zu erreichen, der es ihr ermöglicht, in der Gesellschaft Erfolg und Ansehen zu erlangen. Sie muss aber bald feststellen, dass für Menschen mit schwarzer Hautfarbe im unabhängigen Rhodesien nur ein Platz an zweiter Stelle frei ist, auch wenn sie sich noch so bemüht, da schwarze Menschen als Menschen zweiter Klasse gelten.

Die Geschichte von Rhodesien und Simbabwe wird in der Dankesrede von Tsitsi Dangarembga kurz zusammengefasst zusätzlich zur Weltanschauung  der Autorin und Regisseurin, deren Leben in der von Auma Obama gehaltenen Laudatio geschildert wird. Beides in der Sendung von Monika Ranftl auf Band gesprochen.

Sendungsgestaltung: Monika Ranftl

Im Interview: Dr.in Dobrota Pucherova

Musik:
Ketsa, FunkBox, cc
Ketsa – Heart Science (no-beats), cc
Ketsa, portals, cc

Fotocredit: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar