Greenwashing: Atom- und Gas- als „grüne Energie“

Podcast
Freies Radio Freistadt for Future
  • 20220113__FRFFF_PK_EU_Taxonomie_Atom_als_grün_60-00
    60:00
audio
1 Std. 00 Sek.
Neue Gedanken über Mensch und Natur
audio
1 Std. 00 Sek.
Brauchen wir einen Klimagenerationenvertrag?
audio
1 Std. 00 Sek.
Der Preis der Zukunft
audio
1 Std. 00 Sek.
Lebensräume gemeinsam gestalten
audio
1 Std. 00 Sek.
Kriminalisierung der Klimabewegung
audio
1 Std. 51:22 Min.
Klimabewegung in der Krise
audio
1 Std. 00 Sek.
Überlebt der Kapitalismus die Klimakrise?
audio
1 Std. 00 Sek.
Wir entscheiden Klima!
audio
1 Std. 00 Sek.
Lieferkettengesetz
audio
1 Std. 28:00 Min.
Podiumsgespräch „Herausforderung Ernährungswende“

Die Europäische Kommission hat zum Jahreswechsel Atomkraft und Gas als „grüne Energien“ eingestuft. Damit hat sie viel Kritik auch im Europäischen Parlament hervorgerufen. Die österreichischen EU-Abgeordneten sind sich parteiübergreifend über die Ablehnung der Entscheidung einig.

In einem Online-Pressegespräch am Freitag, den 7. Jänner 2022, sprachen Angelika Winzig (ÖVP/EVP), Günther Sidl (SPÖ/S&D), Georg Mayer (FPÖ/ID), Thomas Waitz (Grüne/EFA) und Claudia Gamon (NEOS/Renew Europe) über die Entwicklung der Taxonomie.

Das Pressegespräch wurde vom Verbindungsbüro des europäischen Parlaments veranstaltet.

Beitragsbild: Bild von jplenio (Pixabay)

Schreibe einen Kommentar