ABSOLUTE ROCK The Classic Rock Hour Nr. 669 – Live Special: ERIC CLAPTON – The Lady In The Balcony: Lockdown Sessions

Podcast
Absolute Rock – The Classic Rock Hour
  • 20211224_30 AbRock Live Special ERIC CLAPTON he Lady In The Balcony Lockdown Sessions
    59:45
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 689) – Rock Mix mit Gerhard
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 688) – R.I.P. Ostbahn Kurti
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 687) – Live Special THE ALLMAN BROTHERS BAND H.O.R.D.E Festival 1994
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour"(Nr. 686) – SPRING NEWS
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 685) – JESUS CHRIST SUPERSTAR Instrumental
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" - Nr. 684 – Songs from the past: April 1972
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 683) – SONGS OF WAR AND PEACE II
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 682) – SONGS OF WAR AND PEACE
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 681) – Live Special: MOLLY HATCHET Louisville 79 (2017)
audio
59:45 Min.
"ABSOLUTE ROCK - The Classic Rock Hour" (Nr. 680) – Music from the past: March 1972

Nachdem die Weihnachtssendung schon letzte Woche gelaufen ist, zu diesem Termin eine wunderschönes Livealbum: Der 17-fache Grammy-Gewinner Eric Clapton meldet sich im November mit seiner neuen Veröffentlichung „The Lady In The Balcony: Lockdown Sessions“ die Aufmerksamkeit erregt. Auf den 17 Songs (14 davon gibt es in dieser Sendung zu hören) spielen Clapton und seine langjährigen Bandkollegen Nathan East (Bass und Gesang), Steve Gadd (Schlagzeug) und Chris Stainton (Keyboards) akustische Interpretationen von Claptons Klassikern und eine Auswahl anderer Nummern, die Blues, Country und seltene Eigenkompositionen umfassen. Das Album ist zusätzlich der ebenbürtige Nachfolger seines legendären MTV Unplugged Albums. Das Projekt wurde ins Leben gerufen, nachdem Eric Clapton seine für Mai 2021 geplanten Konzerte in der Royal Albert Hall absagen musste. Auf der Suche nach einer Alternative zog er sich mit seiner Band in die englische Landschaft zurück und inszenierte ein Konzert, bei dem nur die Teilnehmer selbst anwesend waren, während die Kameras liefen. Das Ergebnis ist weit mehr als nur eine Aneinanderreihung der größten Hits. Vielmehr handelt es sich um eine der intimsten und authentischsten Darbietungen von Claptons gesamter Karriere, ein Angebot, das einen echten Einblick in die Zusammensetzung seines atemberaubenden Katalogs gewährt. 

 In diesem Sinne: Seasonal Greetings and we let it rock and rock on!

Wolfgang

Schreibe einen Kommentar