KulturTon vom 13.12.2011 | Cultural Broadcasting Archive
 
  • 2011_12_13_kt_italienzentrum
    29:53
  • MP3, 103.94 kbps
  • 22.22 MB · Datei entsperren
Klicken Sie auf 'Download', um die Datei in der Originalqualität herunterzuladen.

Professor Corni über die jüngere Geschichte Italiens

Professor Gustavo Corni, Ordinarius für Zeitgeschichte an der Universität Trient, hielt auf Einladung des Italienzentrums an der Universität Innsbruck im November zwei Vorträge über die jüngere Geschichte Italiens. Im Rahmen der Pasolinivortragsreihe/Ringvorlesung „Pasolinis Visionen“ sprach er über das italienische Wirtschaftswunder und die rasche Modernisierung, die Italien in den 1950’er und 1960’er Jahren erfasste. Am Tag darauf referierte er über „Geschichtsschreibung und Erinnerungskultur in Berlusconi-Italien“.
Michael Haupt gestaltete einen Rückblick und eine Zusammenfassung der beiden Vorträge, sowie ein Interview mit Corni über seinen eigentlichen Forschungsschwerpunkt, den Nationalsozialismus.