Frauenzimmer – informativ&feministisch: Frauen ermitteln. Die weibliche Perspektive in Exekutive und Justiz

Podcast
Radiofabrik – Frauenzimmer
  • 2021_12_29_if_Frauen_ermitteln_29_25
    29:25
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer - informativ&feministisch: Frauen und Geld
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – informativ&feministisch: Frauen und Digitalisierung
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Weil ich ein Mädchen* bin
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Frau sein in der Pandemie
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Gewalt gegen Frauen. Die alltägliche Menschenrechtsverletzung.
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: 20 Jahre Gender-Mainstreaming
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Garten
audio
29:26 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Frauenkörper
audio
29:25 Min.
Frauenzimmer – Chancengleichheit: Weiblich & selbstständig

Eine Mission für James Bond, Sherlock Homes, Inspector Gadget, oder doch ein Fall für Zwei?
Dem Verbrechen auf der Spur sind viele und männliche Helden gibt es genug! Die weibliche Perspektive einnehmen gelingt mit Miss Marple, sie war eine der ersten Frauen, die ermittelten.

In den letzten Jahren haben Frauen viele gängige Geschlechterrollen durchbrochen und auch in Exekutive und Justiz sind Polizistinnen, Anwältinnen und Richterinnen längst Normalität.
Bis in die Führungsebene, schaffen es allerdings nur wenige, bemerkt Andrea Klambauer Landesrätin für Frauen und Chancengleichheit im Vorwort des Magazins if:informativ und feministisch. In der aktuellen Ausgabe und im Rahmen der Radiosendung dreht sich allem um Frauen im Einsatz. Zu Gast im Studio der Radiofabrik war Edith Tutsch Bauer. Die emeritierte Rechtsmedizinerin der Universität Salzburg erzählt im Interview von ihrem Werdegang, denn zu Beginn, begegnete Mann der Leiterin des Instituts für Gerichtsmedizin durchaus mit Skepsis.

Wir hören außerdem von gängigen Stereotypisierungen in Krimiserien und Charakterzügen, die in der Gerichtsmedizin besonders wichtig sind.

Gestaltung der Sendung: Timna Pachner

Das Printmagazin if:informativ und feministisch erscheint vierteljährlich und wird herausgegeben von der Abteilung 2 – Kultur, Bildung, Gesellschaft und Sport des Landes Salzburg.

Musiktitel in dieser Ausgabe:

Schweigende Schwestern von Sarah Lesch aus ihrem aktuellen Album „Triggerwarnung“;

Nach Gewalterfahrungen können Betroffene in Salzburg muttersprachliche, psychologische Beratung und Betreuung in Anspruch nehmen und zwar beim Gewaltschutzzentrum Salzburg. Mehr Informationen unter: gewaltschutzzentrum.at

Future crimes von Wild Flag

Please Wait | CC0 Free Download & Use by WowaMusik
Source: https://soundcloud.com/wowamusik/please-wait-cc0-free-download-use
License: http://creativecommons.org/licenses/by/3.0/
Get music free for a link from https://starfrosch.com

Young Jazzman’s Grin von Anima & Animus | CC0
Source: https://www.jamendo.com/track/1886626/young-jazzman-s-grin-cc0

Schreibe einen Kommentar