Das ‚andere‘ Österreich

Podcast
ANDI – Alternativer Nachrichtendienst von ORANGE 94.0
  • 00_17122021_ANDI_185_Gesamtsendung
    29:59
  • 01_20211217_ANDI_185_BuchDasAndereOesterreich
    04:54
  • 02_20211217_ANDI_185_IdeenGegenStadtstrasse
    07:22
  • 03_20211217_ANDI_185_AlthangrundRaeumung
    02:47
  • 04_20211217_ANDI_185_KulturCoronazeit
    06:14
  • 05_20211217_ANDI_185_Kurznachrichten
    05:49
audio
„Suffering in Silence“ – 10 humanitäre Krisen 2021
audio
Proteste in Kasachstan und JÖH-Klage gegen Kickl
audio
Grüner Atomstrom? und „Ich gebe nicht so leicht auf“
audio
Jahresrückblick 2021
audio
Gedenkwand am Yppenplatz – Kreuze im Auer-Welsbach-Park
audio
20-jähriges Jubiläum von _erinnern.at
audio
Transgender Day of Remembrance 2021
audio
Überlastung des Gesundheitspersonals
audio
Klimaschutzindex: Platz 36 für Österreich

ANDI 185 | 17.12.2021
Sendungskoordination: Anita Pitsch

Das ‚andere‘ Österreich | Nachhaltige Mobilitätspolitik ohne Autobahn und Stadtstraße | „althangrund für alle“ | Kunst- und Kulturszene in der Pandemie

Das ‚andere‘ Österreich
Leben in Österreich abseits männlich-weiß-heteronormativ-deutsch-katholischer Dominanz
Für die erste Buchpräsentation und eine anschließende Diskussion des Sammelbandes sind am Dienstag den 14.12.2021 einige der Autor_innen zusammengekommen. Mit dabei waren Herausgeber und Politikwissenschaftler Farid Hafez, Black Voices Volksbegehren-Sprecherin Noomi Anyanwu, #LasstKinderGemeinsamLernen-Initiator Ali Dönmez und die Präsidentin der HochschülerInnenschaft österreichischer Roma und Romnja Sladjana Mirković.

Der Sammelband thematisiert in seinen diversen Beiträgen, wie nicht  zur Dominanzgruppe gehörende Menschen in Österreich aufgrund von Gender, Race, Sexualität, Sprache und/oder Religion als „Andere“ markiert, unterdrückt oder unsichtbar gemacht werden.
Beitragsgestaltung: Anna Egger

 

Nachhaltige Mobilitätspolitik ohne Autobahn und Stadtstraße
Der Stopp des Lobautunnels wird als schwere Einbuße für die Stadtentwicklung Wien gesehen. Alternativen zu einer autobahnähnlichen Stadtstraße würde es nicht geben. Umweltorganisationen, darunter GLOBAL 2000, WWF und der Verkehrsclub Österreich (VCÖ), zeigen nun gemeinsam mit Jurist_innen des Ökobüros neue Ansätze und Lösungswege auf. Diese wurden im Rahmen einer Pressekonferenz am 16.12.2021 vorgestellt.
Beitragsgestaltung: Jana Pichler

 

„althangrund für alle“
Das von der Räumung bedrohte Projekt „4lthangrund für alle“ darf vorerst in ihren Räumen bleiben. Eigentlich sollten diese am Montag den 20. 12. 2021 geräumt werden, nun kann das Projekt aber erstmal bis Februar in der Augasse bleiben. Neue Räumlichkeiten für die Zeit nach Februar müssen allerdings noch gefunden worden. Daher wurde die Kampagne „Raum für alle“ ins Leben gerufen. Wer diese Kampagne unterstützen möchte, findet alle relevanten Informationen auf www.althangrund.jetzt
Beitragsgestaltung: Oskar Kveton

 

Kunst- und Kulturszene in der Pandemie

Dieser Beitrag beinhaltet Informationen über die aktuelle Lage der Kunst und Kulturszene in der Pandemie in Wien. Um ein klares Bild der Situation zu bekommen, interviewte die Beitragsgestalterin Julia Sichelradner, die Schriftführerin des Kunst- und Kulturvereines “Retarded Journey” in Wien und Maurice, Drummer/Sänger der Band Manic Youth, ebenfalls mit Sitz in Wien. Es geht dabei um die Fragen, worauf man bei der Organisation von Events achten muss und wie es Künstler_innen derzeit geht.
Beitragsgestaltung: Sarah Roland

Kurznachrichten
488 Journalist_innen in Haft – Reporter
Ehem. Dän. Ministerin zu 60 Jahre Haft verurteilt
Offener Brief der Jüd. HochschulerInnenschaft an Innenminister Gerhard Karner
Afghanische Astronomin Amena Karimyan noch immer im Iran
Gestaltung: Stefan Resch

Schreibe einen Kommentar