Kunst ist überall. Ein Gespräch mit dem Büro für Gegenwartskunst

Podcast
KulturTon
  • 2021_12_06_kt_bfg_anna_obererlacher_07_52
    07:52
audio
29:05 Min.
Uni Konkret Magazin | 01.08.2022
audio
29:00 Min.
Ein Kultbild auf Augenhöhe
audio
29:01 Min.
Alles Ischgl oder uff?
audio
28:59 Min.
Lernen in Bewegung
audio
28:36 Min.
Uni Konkret Magazin | 18.07.2022
audio
28:59 Min.
Tiroler Geschichten Sommer 2022
audio
29:00 Min.
Die Mirakelberichte des Gnadenortes Mariahilf
audio
29:06 Min.
Uni Konkret Magazin | 04.07.2022
audio
29:00 Min.
Das Potosí Prinzip Archiv im Kunstraum Schwaz
audio
29:00 Min.
"Wir Tiroler sind lustig" - Die Rolle der Volksmusik für den Tourismus

Anfang 2020 haben Christa Pertl und Barbara Unterthurner beschlossen, ihre Expertise auf dem Gebiet der Kunst- und Kulturvermittlung zum Beruf zu machen und das Büro für Gegenwartskunst gegründet. Ein virtuelles Büro, das überall aufgeschlagen werden kann – das ist nicht nur praktisch, wenn gerade wieder einmal ein Lockdown ausgerufen wird, sondern entspricht auf vielen Ebenen ganz unserer Gegenwart.

Barbara Unterthurner erzählt Anna Obererlacher beim Pre-Lockdown-Frühstück im Kaffeehaus von der Geschichte und den Tätigkeitsfeldern des Büro für Gegenwartskunst.

 

Der Beitrag wurde im Rahmen des KulturTons am 06.12.2021 ausgestrahlt.

————————-

Anmoderation:

In Zeiten von wiederholt geschlossenen Kultureinrichtungen ist besondere Vermittlungsarbeit gefragt, um Gegenwartskunst präsent zu machen. Anfang 2020, ohne zu wissen, wie sich die Szene entwickeln würde, haben Christa Pertl und Barbara Unterthurner beschlossen, ihre Expertise auf dem Gebiet der Kunst- und Kulturvermittlung zum Beruf zu machen und das Büro für Gegenwartskunst gegründet. Ein virtuelles Büro, das überall aufgeschlagen werden kann – das ist nicht nur praktisch, wenn gerade wieder einmal ein Lockdown ausgerufen wird, sondern entspricht auf vielen Ebenen ganz unserer Gegenwart.
Barbara Unterthurner erzählt beim Pre-Lockdown-Frühstück im Kaffeehaus von der Geschichte und den Tätigkeitsfeldern des Büro für Gegenwartskunst.

Zeit: 07:51

Letzte Worte: [„…die muss man jetzt natürlich auch nutzen]

Abmod:

Sagt Barbara Unterthurner im Gespräch mit Anna Obererlacher. Und es bleibt zu hoffen, dass ein persönlicher Austausch nach dem aktuellen Lockdown auch bald wieder möglich sein wird. Weitere Informationen zum Büro für Gegenwartskunst gibt es online unter: buerofuergegenwartskunst.com, wo auch der Newsletter der engagierten Kulturvermittlerinnen abonniert werden kann.

Schreibe einen Kommentar