• Ab.gehen - eine Grenzüberschreitung
    30:39
  • MP3, 320 kbps
  • 70.16 MB
Diese Datei enthält urheberrechtlich geschütztes Material Dritter und kann daher nicht heruntergeladen werden.

Einen Beitrag über das künstlerisches Projekt
“ Ab.gehen“- eine Grenzüberschreitung.

„Turntobel“ mittlerweile ein Euregio Projekt in den Gemeinden Kefermarkt und Neumarkt inszeniert und produziert Projekte unter dem Motto „Grenzen gehen- vergehen- Kultur bekommt Raum“.

Seit 2004 läuft dieses Archäologie und kunstumspannende Interreg IIIA Projekt in Zusammenarbeit mit der Region Velesin/ Krumau.

Am 4.Mai 2005 startete das selbständige Begleitprojekt „Ab.gehen“ dass in Form von einer Wanderung, die historische Handelsverbindung der so genannten Salzstrasse von Mauthausen über die tschechische Grenze nach Krumau verfolgt. Es sollte durch den Grenzübertritt unter dem Gesichtspunkt neu gewonnener Gemeinsamkeit innerhalb der EU besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Die Salzstraße dient in diesem Sinne als Leitlinie von der Vergangenheit in die Zukunft.

Sie hören Martin Zellinger im Gespräch mit Otto Ruhsam der diese künstlerischen Objekte der Reise entlang der Salzstrasse zurzeit gemeinsam mit Künstlerkollegen der Gruppe „CART“ in Krumau präsentiert. Otto Ruhsam erzählt über diese Ausstellung und das Projekt „Ab.gehen“.

Durch die Sendung führt Simone Boria
Redaktion: Simone Boria FR 107,1
Vice Versa

www.frf.at

Produziert am:
24. März 2006
Veröffentlicht am:
24. März 2006
Thema:
Kultur Ausstellungen
Sprachen:
Tags:
RedakteurInnen:
Josef Schicho, Marek Borsanyi, Martin Zellinger, Simone Boria