Globale Gerechtigkeit

Podcast
Freies Radio Freistadt for Future
  • 20211203_FRFFF_Globale_Gerechtigkeit_Philosophikum__86-00
    86:00
audio
49:28 Min.
Wie geht Verkehrswende?
audio
54:43 Min.
"Just Transition" Diskussionsrunde beim SOL Symposium
audio
30:23 Min.
Was ist ein Klimabiwak?
audio
56:04 Min.
Reisen, Radfahren, Redakteur stellt sich vor
audio
1 Std. 00 Sek.
Zukunftsfähige Ernährungssysteme
audio
44:00 Min.
Braucht Natur Rechte?
audio
1 Std. 00 Sek.
Naturschutz als Instrument der Ungerechtigkeit
audio
1 Std. 00 Sek.
Neue Gedanken über Mensch und Natur
audio
1 Std. 00 Sek.
Brauchen wir einen Klimagenerationenvertrag?
audio
1 Std. 00 Sek.
Der Preis der Zukunft

In Zeiten der sich zuspitzenden Krisen, der Corona, Klima oder Biodiversitätskrise, ist „globale Gerechtigkeit“ ein Thema von größter Bedeutung. Gerechtigkeit ist notwendig für stabilen, dauerhaften Frieden.

Momentan drohen geopolitische Ressourcenkonflikte, irreparable und ungleich verteilte Umweltschäden und Migrationsströme, kurz, eine fundamentale Destabilisierung der „Weltinnenpolitik“.
Doch welche realistischen Szenarien gibt es, eine gerechte(re) Welt zu schaffen?

Diese Frage besprachen Karin Fischer, Georg Stenger und Thomas Mohrs unter der Moderation von Lara Höllwirth.
Das Philosophikum: Globale Gerechtigkeit – ’süßer Traum‘ oder Not-Wendigkeit? War eine Online-Veranstaltung der PH OÖ, der JKU, der Kunstuni LINZ und Südwind. Sie fand am Mittwoch den 10.November 2021 statt.

Schreibe einen Kommentar