Überlastung des Gesundheitspersonals

Podcast
ANDI – Alternativer Nachrichtendienst von ORANGE 94.0
  • 00_20211119_ANDI_181_Gesamtsendung
    29:59
  • 01_20211119_ANDI_181_Kurznachrichten
    03:24
  • 02_20211119_ANDI_181_Pflegeprotest
    07:41
  • 03_20211119_ANDI_181_ExpoDubai
    04:21
  • 04_20211119_ANDI_181_TippingPoint
    07:06
  • 05_20211119_ANDI_181_LandwirtschaftKlimakrise
    04:12
audio
Transgender Day of Remembrance 2021
audio
Klimaschutzindex: Platz 36 für Österreich
audio
Kampagne zur Erhöhung des Fonds des Nichtkommerziellen Rundfunks
audio
SOSBalkanroute und Ehrung für die wahren Helden
audio
Marsch fürs Leben versus #marschfürnarsch
audio
Arbeitskampf im Kindergarten
audio
„Reise für das Leben“: Zapatistas auf Besuch in Wien
audio
Keine Finanzierung für „StoP – Partnergewalt“
audio
Arbeitsmarktausschluss für Asylwerber*innen war gesetzeswidrig

ANDI 181/ 19.11.2021

Sendungskoordination: Stefan Resch

 

Kurznachrichten | Überlastung des Gesundheitspersonals | Nachhaltigkeit bei der EXPO in Dubai | Tipping Points – Seminarwochenenden für Aktivist_innen | Kritik an den Plänen des Landwirtschaftsministeriums

 

Kurznachrichten

Aufnahme des nichtkommerziellen Rundfunks beim Presserat; AKW Krško: Grenzüberschreitende Prüfung verzögert sich; Internationaler Tag der Kinderrechte; Veranstaltungstipp: Ringvorlesung zu Gewalt gegen Frauen

 

Überlastung des Gesundheitspersonals

Die Corona-Pandemie wirft ein besonderes Schlaglicht auf die Kapazitäten des österreichischen Gesundheitssystems. Betten alleine pflegen und behandeln aber keine Patient_innen. Um das Gesundheitssystem am Laufe zu halten, braucht es gut ausgebildete Fachkräfte aus vielen Bereichen. Durch die Pandemie haben sich die Arbeitsbedingungen im Gesundheitsbereich weiter verschlechtert. Der Gewerkschafter Edgar Martin vertritt die Gemeindeangestellten im Gesundheitsbereich und berichtet, dass die Überlastung der Beschäftigten an und über das Limit steigt.

Beitragsgestaltung: Stefan Resch

 

Nachhaltigkeit bei der EXPO in Dubai

Mobilität, Chance und Nachhaltigkeit – so lauten die thematischen Schwerpunkte der diesjährigen Weltausstellung in Dubai. Wo vorher nichts weiter als Wüste war, können Besucher_innen seit Oktober 2021 die Pavillons von 192 teilnehmenden Nationen und Organisationen auf der 438 Hektar großen Ausstellungsfläche besichtigen. Aber kann so ein Projekt wirklich nachhaltig sein? Anna Egger hat mit Iris Achmann vom österreichischen Pavillon gesprochen, bei welchem von Grund auf Standortfaktoren und eine umweltfreundliche Bauweise mitbedacht wurden – damit jedoch relativ alleine steht.

 

Tipping Points – Seminarwochenenden für Aktivist_innen

Wegen der Klimakrise hat sich eine neue Generation an Aktivist_innen formiert. Um für sie Know-How zu Organisation und Aktion zugänglicher zu machen, veranstaltet der Grazer Verein Humus unter dem Titel „Tipping Points“ Seminarwochenenden für progressive Personen und Gruppen. Nach dem ersten Seminarwochenende in der physischen Welt seit Herbst 2019 berichtet Heli, Mitglied des Organisationsteams, über die Inhalte und Ziele der Workshops.

Beitragsgestaltung: Teresa Hinterleitner und Stefan Resch

 

Kritik an den Plänen des Landwirtschaftsministeriums

Im Oktober hat das Ministerium den aktuellen Entwurf des Strategieplans für die Gemeinsame Agrarpolitik der EU veröffentlicht. Mit Ende des Jahres müssen die nationalen Strategiepläne für die Förderperiode 2023-2027 vorgelegt werden, die im Rahmen des European Green Deal auch für bessere Umweltverträglichkeit sorgen. Die Umweltschutzorganisation Global 2000 kritisiert das Dokument: Die Ziele seien zu wenig ambitioniert, die Fördermaßnahmen ungeeignet.

Beitragsgestaltung: Stefan Resch

Leave a Comment