Die Könige des Böhmerwaldes

Podcast
Fokus Wissen
  • 20211123_FW_Vortrag_Könige des Böhmerwald_Horni Plana_vom20210702_60-00
    60:00
audio
Brustkrebs: ExpertInnen informieren
audio
Werner Saxinger - "Sonne ohne Reue - Hautkrebs und Hautkrebsvorsorge"
audio
Monika Hartl - "Umgang mit Angst nach einer Krebserkrankung"
audio
Gabriela Grabmayr - "Sozialrechtliche und berufliche Situation bei einer Krebserkrankung"
audio
Reinhold Függer - "Fortschritte bei der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenkrebs"
audio
Peter Fuchs - "Chemotherapie - Veränderung von Haaren, Haut und Nägeln"
audio
Peter Ratzinger - "Intimität und Sexualität während und nach einer Krebserkrankung"
audio
Steffen Krause - "Urologische Tumore: Warum lohnt sich die Vorsorge bei Prostata, Blase und Niere?"
audio
Pia Wildfellner - "Essen und Krebs - Wie Lebensmittel unseren Körper beeinflussen!"

Anläßlich des Fall des Eisernen Vorhangs, fand im Juli 2021 eine Veranstaltung in Horní Planá (Oberplan), in Südböhmen statt. Die Feierlichkeiten waren eigentlich schon für den Sommer 2020 geplant, mussten aber pandemiebedingt auf heuer verschoben werden. Darüber hinaus feierte man auch das 30ig-jährige Jubiläum der Partnerschaft mit der Gemeinde Ulrichsberg im oberen Mühlviertel.

Im Rahmen der Veranstaltung wurden zwei Ausstellungen eröffnet. Die eine trug den Titel „Die Könige des Böhmerwaldes“, die zweite „Überwindung der Todesmauer“. Ebenfalls fand ein Vortrag von Luděk Svoboda mit dem Titel Králové Šumavy – Die Könige des Böhmerwaldes statt. Der Abend endetet mit einer Filmvorführung, wo Interviews von Vertriebenen der deutschen Volksguppe gezeigt wurden, kommentiert von Jan Blažek vom Verein Post Bellum.

Hören Sie in dieser Ausgabe von „Fokus Wissen“ den Vortrag vom Historiker Luděk Svoboda mit dem Titel „Die Könige des Bömerwaldes“ (Králové Šumavy), in dem er das Wirken der Spione in den Jahren 1948-55, an der Grenze der Tschechoslowakei zu Deutschland und Österreich behandelt. Ins Deutsche übersetzt hat Nikola Mikyšková.
Der Mitschnitt stammt vom 2.7.2021, aufgezeichnet im Kultur- und Informationszentrum in Horní Planá.

Schreibe einen Kommentar