Stimme und Raum gegen Vorurteile

Podcast
FROzine
  • Beitrag_2021_11_16_StimmRaum
    32:48
audio
Beitrag: Budget der Freien Kulturszene OÖ 2022
audio
Beitrag: Sozial-Budget OÖ 2022
audio
Beitrag: Klima-Budget OÖ 2022
audio
Beitrag: Budget der Freien Medien OÖ 2022
audio
Was hamma denn 2022 im Börserl?
audio
Solidarität in der Pandemie: In der Stille laut sein
audio
In der Stille laut sein
audio
Weltempfänger: Situation an der polnischen Grenze zu Belarus
audio
Das Recht auf (Frauen)leben - Teil 3
audio
Es war einmal ein Wald...

„Stimm*Raum macht sichtbar“ – so heißt ein besonderes Kunstprojekt der Sozialen Initiative. Jugendliche tschetschenischer Herkunft beschäftigen sich im Rahmen von Workshops mit Stimme, Text und Fotografie. Ihre eigenen Geschichten stehen dabei im Vordergrund. Begleitet werden sie von künstlerischen Expertinnen und Experten.

Die Arbeiten werden im Frühjahr 2022 im öffentlichen Raum präsentiert und ausgestellt, denn es soll darum gehen den öffentlichen Blickwinkel auf junge Menschen tschetschenischer Herkunft zu verändern.

Emma und Haci sind zwei von 17 Teilnehmenden. Im Studiogespräch erzählen sie nicht nur von dem Projekt, sondern auch von Identität und ihren Erfahrungen mit Vorurteilen. Zu Gast ist außerdem Maynat Kurbanova, Sozialarbeiterin bei der Sozialen Initiative und Journalistin:

„Es geht um junge Menschen, die verfestigte Stereotypen auf ihren Schultern tragen müssen. Junge Menschen, die von dem schlechten Ruf so geprägt sind, dass sie Schwierigkeiten in jedem Bereich ihres Lebens haben.“

Schreibe einen Kommentar