unerhört! Imagewechsel für die Pflege | Rollenwechsel im Alltag

Podcast
unerhört! Der Info-Nahversorger auf der Radiofabrik
  • 2021_11_11_unerhoert_29_25
    29:25
audio
unerhört! Platz für den Fußverkehr | häusliche Gewalt gegen Frauen
audio
unerhört! SOMA – ein Ort der Begegnung | Regeln für Schulfeste
audio
unerhört! Unterwegs auf dem Friedhof | Krippen aus Papier
audio
unerhört! Medienförderung - Wie steht es um den Freien Rundfunk?
audio
unerhört! Vocanth – ein Chorportrait | Schlagzeugfestival in Hallein
audio
unerhört! Frauen und Digitalisierung | Bauboom verdrängt Natur
audio
unerhört! Mit "easykids" gegen Übergewicht | Kennzeichnung von Lebensmittel
audio
unerhört! 35 Jahre Protest | pragmatisch-optimistisch im Rockhouse
audio
unerhört! Globaler Klimastreik | Carsharing in Salzburg
(c) pixabay, unsplash

Wie wichtig ist Vielfalt im Pflegeberuf?

Man muss noch viel mutiger sein und Indvidualität zulassen. Es braucht nicht überall eine hochqualifizierte Ausbildung, sondern es braucht Menschen, die Empathie mitbringen.
(Wilhelmine Steinbacher-Mittermeir)

Welche Herausforderungen gibt es in der Ausbildung zur Pflegekraft?
Welche Angebote gibt es für Migrant*innen, die in den Pflegeberuf einsteigen möchten?
Welche Perspektiven bietet der Bereich?
Marina Wetzlmaier von Radio Fro aus Öberosterreich hat sich auf die Suche nach Antworten auf diese Frage begeben. Dazu führte die Redakteurin von FROzine ein Gespräch mit Wilhelmine Steinbacher-Mittermeir, Direktorin der Altenbetreuungsschule des Landes OÖ. Sie erklärt genauer welche Rollen die Themen Ausbildung und Migration haben, um dem Mangel an Pflegekräften entgegenzuwirken und wie das Image der Pflege verbessert werden kann.
Das gesamte Gespräch kann hier nachgehört werden.

Maskenwechsel als Teil des Arbeitsalltags?
Am elften November beginnt die Fastnachts- und Karnevalzeit; eine Zeit der Masken und Verkleidungen. Manche Menschen haben das Tragen von (sprichwörtlichen) Masken zu ihrem Beruf gemacht und für sie ist auch ein Rollenwechsel ganz normal.
Die Rede ist von Schauspieler:innen.
Wie ist das, sich ständig mit neuen Charakteren zu identifizieren?
Wie einfach gelingt der Rollenwechsel zurück ins Privatleben?
Diese Fragen klärt unerhört!-Redakteurin Christina Steinböck im Interview mit: Kim Ninja Groneweg, Studentin von Schauspiel und Regie am Thomas Bernhard Institut; mit der Schauspielerin und politischen Aktivistin Mahsa Ghafari; und mit Salome Kießling vom Institut Schauspiel am Mozarteum. Erstausstrahlung des Beitrags: November 2019

Moderation der Sendung Othmar Behr und Norbert Pany.

unerhört! Der Infonahversorger auf der Radiofabrik – jeden Donnerstag um 17:30 Uhr & in der Wiederholung Freitag um 7:30 Uhr und 12:30!

Leave a Comment