Humor aus dem Salzkammergut – Martin Schmoller

Podcast
Um’s Eck umigschaut
  • ECK UMI GSCHAUT_2021-11-07
    59:49
audio
Zirkus Don Eduardo in Gmunden gestrandet
audio
Kirchenkrippe in Altmünster
audio
Im Gedenken an Hans Samhaber
audio
Virtueller Rundflug
audio
Das Oberösterreichische Forum Volkskultur
image
Geburtstag einer alten Dame
audio
Schützenverein Neukirchen
audio
Mit einer bunten Mischung in den Mai
audio
Natur erleben - Natur verstehen

Vor 30 Jahren, am 1. Dezember 1991, verstarb der Bad Ischler Mundartdichter Martin Schmoller. Geboren am 29.6.1909 war Schmoller ein bekannter Kaufmann, der sein Geschäft gemeinsam mit seiner Frau in der Ischler Salzburgerstraße führte. Erst nach seiner Pensionierung begann Schmoller mit dem Schreiben seiner zumeist gereimten und in Mundart verfassten Erzählungen. So erschien erst 1979 sein erstes Buch unter dem Titel „Heitere Mundartgedichte aus dem Salzkammergut“. Lesung hielt der Mundartdichter in Wien und Bad Ischl, war auch Kapellmeister der Bürgermusik Bad Ischl und spielte daneben auch selbst Trompete bei einer eigenen Tanzkapelle, mit der er öfter im Kurhaus aufspielte. Eines seiner bekanntesten Werke ist die gereimte Geschichte des Ebenseers, der nach Peking reisen soll. Dazu ist es gut, wenn man weiß, daß Ebensee 2 Bahnhöfe hat: Ebensee und Landungsplatz! Ob das die Reise erleichtert?

Schreibe einen Kommentar