Was wir fordern! Die Initiative Minderheiten wird 30 Jahre

Podcast
KulturTon
  • 2021_11_01_kt_im_30_jahre_michael_haupt
    10:31
audio
Transformation – Chancen und Risiken
audio
Die Tiroler Landesmuseen haben 2022 viel vor
audio
Ein bildungspolitischer Jahresrückblick 
audio
UniKonkretMagazin | 17.01.2022
audio
Das Perlaggen - Ein Alt-Tiroler Kartenspiel
audio
Zur Demokratisierung der digitalen Kontrolle: Warum die Politik es allein nicht schaffen wird
audio
Uni Konkret Magazin | 03.01.2022
audio
Michelangelo, eine italienische Weihnachtskrippe und Chanukkaleuchter in Tirol
audio
Laizität in Frankreich - Respecter les cultures ou libérer l'individu?
audio
Über Heimaten. Zugehörigkeit in der postmodernen Gegenwart

Der gemeinnützige Verein wurde 1991 gegründet und engagiert sich für einen Kulturtransfer zwischen Minderheiten und Mehrheiten in Österreich, sie versteht sich als Plattform, Netzwerk und Vermittlung. Was versteht man in diesem Kontext unter Minderheiten? Wie können minoritäre Allianzen unterstützt werden?

Der Geschäftsführer Michael Haupt ist zu Gast im Studio. Im Gespräch blickt er zurück, aber auch auf aktuelle Projekte, wie die Ausstellung „Was wir fordern! Minderheiten­bewegungen in Österreich„, die noch bis 16. Dezember in Innsbruck zu sehen ist.

Der Beitrag wurde im Rahmen vom KulturTon am 01.11.2021 ausgestrahlt.

Schreibe einen Kommentar