Ode

Podcast
Landestheater
  • Landestheater_ODE_Oktober1_2021
    30:20
audio
Netzbühne live: Ein anderes Theater ist möglich
audio
Mephisto. Über menschliche und künstlerische Integrität
audio
Regisseurin Nele Neitzke über junges Theater
audio
Die Nibelungen, eine Reise ohne Wiederkehr
audio
Natur und Kunst
audio
Netzbühne
audio
Herbstpremieren im Landestheater Linz
audio
Freiheit
audio
Was geschah, nachdem Nora ihren Mann verlassen hat

Eine Künstlerin präsentiert das Nichts als Kunst. Darüber hinaus will im Bösen das Gute erlangt werden. Ein Skandal und ein Komplex nach einem Stück von Thomas Melle, das die Freiheit und die Verantwortung der Kunst zum Thema macht.

Im Zentrum des Geschehens stehen Künstler*innen und ihre Kunst – zum Beispiel jene der Professorin und Konzeptkünstlerin Anne Fratzer. Sie präsentiert nämlich ihr neues Werk. Doch ihre Skulptur „Ode an die alten Täter“ ist eigentlich gar keine, sie besteht nur aus Luft. Da stellt sich doch sofort die Frage: Ist das noch Kunst? Oder wurde nun endgültig eine Grenze überschritten? Der Skandal ist jedenfalls perfekt und ein aberwitziger Kampf um die Deutungshoheit beginnt. Dieser umfasst schließlich auch den Theaterregisseur Orlando und die Performance-Künstlerin Präzisa. Und dies alles nur, weil Orlando wiederum ein Theaterstück über Fratzer und ihre „Ode“ machen möchte …

Noch 4 Termine: 20. Oktober, 10. und 20. November und 21. Dezember 2021 in den Kammerspielen.

Inszenierung: Peter Wittenberg

Dramaturgie: Martin Mader

Radio FRO hat den Regisseur und den Dramaturgen vor das Mikrofon gebeten.

 

Schreibe einen Kommentar