Zurale Seja – Starke Mädchen!

Podcast
Globale Dialoge – Women on Air
  • Zurale Seja – Starke Mädchen!
    56:58
audio
Klimagerechtigkeit und Raumaneignung - Die neue Ausgabe der Zeitschrift Frauen*solidarität
audio
Pachamama – Wie geht Aktivismus mit Mutter Erde? Ein Blick nach Südamerika
audio
Security and the Left: Focus on Digitalization
audio
Drei Kameradinnen – der neue Roman von Shida Bazyar
audio
Und immer wieder aufbrechen! Leben im Exil und die Idee Südafrikas
audio
Feminismus in Südostasien
audio
Konstruktiver Journalismus
audio
Lobau-Autobahn Protestcamp
audio
Das Recht aller Frauen

Seit 1993 werden Roma in Österreich als Volksgruppe anerkannt. Der Verein Romano Centro wurde bereits 1991 gegründet. Es sind dort Roma aus unterschiedlichen Gruppen vertreten. Der Verein setzt sich für die Verbesserung der Lebensbedingungen von Roma in Österreich und gegen Diskriminierung ein.

Zurale Seja – Starke Mädchen! Ist ein Projekt zur Stärkung von Roma-Mädchen in Wien. Für 12- bis 18-jährige Mädchen werden gendersensible Aktivitäten angeboten. Romano Centro betreut in den bestehenden Angeboten viele Mädchen, die innerhalb der Familie stark benachteiligt und dadurch in ihren Lebenschancen beeinträchtigt sind.

Welche Themen werden im Rahmen des Projekts behandelt, was sind die Herausforderungen für Roma-Mädchen in Österreich und wie sieht ihr Leben aus? Sozialarbeiterin Danijela Cicvarić und Roma-Schulmediatorin Jelena Jovanović von Romano Centro erzählen in diesem Beitrag von ihren Erfahrungen in der Arbeit mit den Mädchen und erklären, warum das Projekt so wichtig ist.

 

Sendungsgestaltung: Verena Bauer

Mehr Infos: https://romano-centro.org/

Fotocredit: Romano Centro

Leave a Comment