Altin Gün: Gece

Podcast
Druga glasba
  • Druga glasba _ Altin Gün_ Gece
    30:39
audio
Abdelli: Songs of Exile
audio
Monsieur Doumani: Pissourin
audio
Banda Comunale: Klein ist die Welt
audio
Balaphonics: Spicy Boom Boom
audio
Fanfare Ciokărlia: It wasn’t hard to love you
audio
Resilience: Songs of Uganda
audio
Timba MM: Outstanding
audio
Bará: Bolo Saba
audio
Fadhilee Itulya: Shindu Shi
audio
Helge Schneider: Die Reaktion – The Last Jazz Vol. II

V današnji Drugi glasbi bomo poslušali na Nizozemskem stacionirano zasedbo Altin Gün, ki se je zapisala psihedelični interpretaciji tradicionalne glasbe iz Anatolije. Skupino Altin Gün je ustanovil basist Jasper Verhulst, ki se je na turneji po Turčiji zaljubil v turški psihedelični rock iz 70-ih let. Zatem ko je Verhulst k projektu pritegnil še turško vokalistko in njenega rojaka za mikrofonom in klaviaturami, se je rodila skupina Altin Gün, ki poskuša turški psihedelični rock 70-ich let in tradicionalno glasbo Anatolije narediti zanimivo občinstvu 21. stoletja. Kot je rezultat posrečeno opisal eden od rezenzentov album Gece: zveni kot judovska poroka na LSD-ju.

In der Sendung Druga glasba lauschen wir heute der in den Niederlanden basierten Band Altin Gün. Wie schon ihr Name vermuten lässt, ist für ihre Musikausrichtung ein anderes Land wichtiger als die Niederlande, nämlich die Türkei. Auf einer Tournee in der Türkei verliebte sich der Bassist Jasper Verhulst in den psychedelischen Rock der 70-er Jahre. Nachdem er für sein Anliegen auch eine türkische Sängerin und ihren Landsmann, der ebenso singt und dabei auch noch die schwarz-weißen Tasten bedient, fand, war Altun Gün geboren. Die Band versucht den türkischen psychedelischen Rock und die traditionelle Musik Anatoliens, die schon die Interpreten der 70-er Jahre maßgeblich beeinflusst hat, ins 21. Jahrhundert zu retten. Wie einer der Rezensenten des Albums Gece das Resultat zusammenfasste: klingt wie eine jüdische Hochzeit auf LSD.

Leave a Comment