Arbeit im Wandel

Podcast
STADT – LAND im Fluss
  • 20211014_SLiF_48_Arbeit im Wandel_44-32
    44:32
audio
Innovation - was gibt's Neues?
audio
Kulturinitiativen im Unteren Mühlviertel
audio
Kriminalitätsfurcht und Sicherheitsgefühl
audio
welocally - Eine Online-Plattform fürs Land
audio
Tourismus, Konzepte, Zukunft – Wohin geht die Reise?
audio
Fraustadt - Freistadt
audio
Frauenfußball - eine runde Sache in Stadt und Land
audio
Leerstand – und dann?
audio
Wohnformen der Zukunft

Ein Job von der Lehre bis zur Pension? Pendeln vom Land in die Stadt? All das entspricht oft nicht mehr dem aktuellen Bild, das wir von Arbeit haben. Anforderungen an Arbeitgeber*innen und an Arbeitnehmer*innen haben sich gewandelt und werden es in Zukunft noch tun. Viel rasanter, als wir vielleicht glauben – Homeoffice, Flexibilisierung, Arbeitsverdichtung und Work-Life-Balance sind Alltagsbegriffe der Arbeitswelt. Wohin wird es in Zukunft gehen? Und wie unterscheiden sich hier Stadt und Land?

Wir haben dazu mit 2 Experten gesprochen: Mit Mario Derntl, dem Leiter des Instituts für Arbeitsforschung und Arbeitspolitik der JKU Linz und mit Rudolf Moser von der Abteilung Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik der AK OÖ.

 

In der Rubrik “Zuagroaste, Weggezogene, Zurückgekommene” spricht diesmal Wilhelm Hochreiter. Er erzählt seine Geschichte, die ihn in gewisser Weise sowohl zum Zoagroasten, als auch zum Weggezogenen und zum Zurückgekommenen macht.

 

Mit freundlicher Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union – Leader-Region Mühlviertler Kernland
http://ec.europa.eu/agriculture/rural-development-2014-2020/index_de.htm
www.bmlfuw.gv.at
www.land-oberoesterreich.gv.at

Leave a Comment