17.10.2021- 145. Gbtg. Carl Maria Jäger

Podcast
Wienerlieder
  • 20211017
    59:52
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 320
audio
59:49 Min.
Herbert Schöndorfer 70. Gbtg.
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 319
audio
59:52 Min.
Zu Gast bei Radio Wienerlied- Andy Lee Lang
audio
59:52 Min.
Selten gehörte Wienerlieder
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 318
audio
59:52 Min.
Gerhard Bronner 100. Gbtg.
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 317
audio
59:52 Min.
Zu Gast bei Radio Wienerlied- Christian Höller
audio
1 Std. 00 Sek.
Wiener Melange 316

Zuerst Danke an meine Tochter für die Sendung, die sie am Beginn dieses Monats zu meinem 70. Geburtstag gemacht hat und an das Team der Zeitschrift „Wienerlied aktuell“, die mir sogar die Titelseite gewidmet haben und gleichzeitig Danke für die zahlreichen Geburtstagsgrüße, die mich schon erreicht haben, obwohl ich noch ein paar Tage Zeit habe. Dann kommen Musikwünsche, z.B. von Ernst Wilfried aus Haste aus Niedersachsen und von Gerti Straka vom Ersten Alt Wiener Club Meidling, wo ich vor kurzem mit meiner Tochter zu Gast sein durfte. Und aus diesem Auftritt und beim Schmählausch von Karl Tattyrek ergeben sich gleich ein paar weitere Titel.

Mit besonderer Freude präsentiere ich Künstler, die nicht aus Wien stammen und trotzdem mit viel Begeisterung das Wienerlied pflegen. Da ist z.B. Manfred Grössler aus Graz. Er hat mit seiner Aktion verhindert, dass das Geburtshaus von Alexander Girardi nicht abgerissen wurde und stattdessen ein Girardi-Museum entsteht. Die Gruppe Bradlgeiger aus Salzburg singt und spielt nicht nur die Titelmelodie dieser Sendung sondern veranstaltet in Salzburg immer wieder einen Wienerlied-Stammtisch der immer sehr gut besucht ist. Und Ursula Kogure leitet in Tokyo eine Wienerliedschule, in die ich mit Franz Pelz eingeladen wurde. Aus unserem Auftritt stammt die Aufnahme, die Ursula gemeinsam mit Haniu Takako singt (ein Teil sogar in Japanisch).

Dann möchte ich noch in die neue Doppel CD von Michael Perfler hineinhören, bevor ich an Carl Maria Jäger erinnere, der vor 145 Jahren am 23. Oktober 1876 geboren wurde. Er gründete die Landesorganisation der Schrammelmusiker und Sänger und war tätig bei der „Wiener Volkskunst“, beim „XIIer Bund“, bei vielen humanitären Vereinen, wo es galt das Wienerische zu fördern. Voll aktiv, in geistiger Frische, starb Karl Maria Jäger, nach einem Schlaganfall im 80. Lebensjahr.

Den Ausklang macht Fred Wottitz mit seinem Lied über die Liliputbahn. Nicht mit der Bahn, dafür aber mit dem Schiff fahren wir noch jeden Donnerstag von 19-22h ab Wien Schwedenplatz bis zum 8. Dezember. Normal würde ich am 21. Oktober mit Franz Pelz spielen, aber ich komme lieber privat mit ein paar Freunden und genieße die Musik von Franz Pelz und Fredi Gradinger. Wenn sie noch mitfahren wollen, Plätze sind noch frei und wir fahren diesmal mit der MS Vindobona. Ich hoffe, die Sendung gefällt Ihnen,

Ihr

Erich Zib

Tel. 0664-4873052, redaktion@radiowienerlied.at

0 Kommentare

  1. Lieber Erich Zib!

    Wünsche Dir zu Deinem bevorstehenden „70“er und Deiner Familie alles Gute, viel Gesundheit
    und mach weiter so !!

    PS: Danke nochmals für Deine Bemühungen.
    Lg.W.Scherf

    Antworten

Schreibe einen Kommentar